Google+

Das fairste zweitfairste Team der Liga: Wir haben ja nix anderes erwartet…

...aber eine Frechheit bleibt es trotzdem! Christian Wörns verhält sich ja immer so vorbildlich, Borussia fälscht Bilanzen und müsste eigentlich längst als FC Dortmund in der Kreisklasse kicken. Aber ab einem Gewissen Etat kann man sich in der DFL offenbar alles erlauben und wird auch noch dafür belohnt.

kicker.de

Dortmund: Hoffen auf Losglück - 19.05.2006 11:37
BVB gewinnt Fair-Play-Wertung
Borussia Dortmund hat die Fair-Play-Wertung in der abgelaufenen Saison gewonnen. Dies teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Freitagmorgen der Europäischen Fußball-Union (UEFA) mit. Der BVB bewirbt sich somit gemeinsam mit zehn anderen europäischen Mannschaften um zwei freie Plätze in der UEFA-Cup-Qualifikation.

Die Auslosung soll am 4. Juni am Rande des Finales der U-21-Europameisterschaften vorgenommen werden. Sollten die Gelb-Schwarzen gelost werden, wären sie für die erste Runde der UEFA-Cup-Qualifikation spielberechtigt.

In die Fair-Play-Wertung fließen nicht nur die Anzahl der Roten, Gelb-Roten und Gelben Karten ein. Auch das Verhalten der Vereins-Ofiziellen, der Spieler und der Fans ist für die Berechnung maßgeblich. Allein nach der Anzahl der erhaltenen Karten war Arminia Bielefeld in der abgelaufenen Saison das fairste Team. Die Ostwestfalen kamen ohne Rote und Gelb-Rote Karte aus und kassierten insgesamt 55 Gelbe Karten.

(...)

Aus der Kategorie:
Bild von Sascha

Wer etwas anderes erwartet hat, hebe bitte die Hand!

Keiner?
Wirklich gar keiner?

Mein Hals ist so dick wie Rainer Calmunds Wespentaille und so geschwollen wie ein handelsübliches männliches Geschlechtsorgan im einsatzfähigen Zustand!

B O R U S S I A D O R T M U N D !

Diese verschimmelten DFL-Kackärsche mit ihrer verkackten Vetternwirtschaft setzen uns diesen überschuldeten Piss-Club mit seinem ellenbogencheckenden Wörns-Arsch vor die Nase, der - wie Hippo bereits zurecht erwähnte - längst Zwangsabsteiger N°1 hätte sein müssen und nur noch dank seiner fetten, schmierigen Lobby Profi-Fussball spielen und munter weiter Spieler einkaufen darf.

Ich kotze im n-Eck - und habe auch nicht vor, mich für meine derbe Ausdrucksweise zu entschuldigen.

Bild von Hippo

Liebe Arminia-Offiziellen: Kauft euch Ronaldinho für 500.000.000 Mio Euro, sagt Hackmann, daß er link ist und baut alle Sitzplätze zu Stehplätzen um: Ich will in die vierte Liga zwangsabsteigen, damit wir mit der beschissenen DFL nichts mehr zu tun haben!

[Diese Kommentare sind selbstverständlich Fanverhalten und dienen dem Zwecke, daß sich Arminia-Fans nie wieder einer zweiwöchigen, völlig falschen Hoffnungen hingeben, mit dem Wohlwollen der DFL zu rechnen. Wie lautete schon der zweite Satz in meinem Lateinunterricht: Spes saepe fallit].

Bild von Sandra

Sascha, Hippo, ich kann mich euch nur anschliessen. Bin sprachlos! Es ist unglaublich, gibt es noch ne vernünftige Begründung? Oder ne Aussage, warum uns die Führung zum 2. Mal hintereinander trotzdem nicht gereicht hat? Haben wir schon 1000 Minuspunkte, nur weil Bielefeld in Ostwestfalen liegt oder was? Da sind doch Gelder geflossen! Ich versuche mal, jetzt nicht bei der Arbeit zu heulen ;-)

Bild von Sandra

Ach übrigens, hat Dortmund eigentlich nen Fussballverein, ne, jetzt sach ma ehrlich? ;-)
------
Jungs, ich wußte es schon die ganze Zeit, mein Gehirnwindungen haben in dem Moment alles richtig gemacht.

Bild von Anonym

So macht doch das FanLeben wieder Spaß... Leid und Ärger...
Allet Allez...

Bild von Sascha

Der Verein selbst (!) schreibt übrigens verblüffend süffisant hierzu:

Nachgetreten (19.05.2006 15:34)

In Dortmund hat man bekanntlich lange Zeit von Platz 5 und der Qualifikation für den UEFA-Pokal geträumt. Das hat nicht ganz geklappt, aber zum Glück für den BVB gibt es bei der DFL nette Menschen, die dem Club doch noch zu einer Europareise verhelfen wollen. Und so wurde Borussia Dortmund zur fairsten Mannschaft der abgelaufenen Bundesligasaison erkoren und bekommt damit die Chance, über die Fairplay-Wertung in den UEFA-Cup einzuziehen.

Nicht, dass es uns überraschen würde, dass Arminia trotz des souverän erreichten ersten Platzes in der Fairplay-Tabelle und der Einstellung des Bochumer Rekords von 70 Ligaspielen ohne einen Platzverweis, keine Berücksichtigung fand. All die Kriterien, die zusätzlich zu den Karten in die Wertung kommen, sind für Normalsterbliche ohnehin kaum nachzuvollziehen. Echte Hoffnungen auf einen Platz im Lostopf haben wir uns erst gar nicht gemacht, schließlich sind wir einfach nicht so niedlich und so lustig wie die Mainzer. Und spätestens jetzt wissen wir auch, dass man für vernünftiges Wirtschaften keine Pluspunkte bekommt und dass man sich auch nach zwei Platzverweisen noch fairste Mannschaft der Liga nennen darf, wenn es der DFL so gefällt. Na dann: Gratulation an die Schwarz-Gelben und viel Erfolg in Europa.

(Quelle: arminia-bielefeld.de)

Bild von Anonym

Ist es nicht wunderbar zu lesen, dass das Verhalten des gesamten Vereins bewertet wird und uns dann auch noch Punkte verloren gehen!! Wenn ich diese Rüpel aus VIP Loge in die Finger kriege. Ich wette übrigends, dass die Losglück haben...

Warum schreibt der Kicker oder die DFL nicht auch, dass Bielefeld die Wertung nicht gewonnen hat weil... ja weil wir Bielefelder sind!
So ist es und so wird es bleiben! Daher Schluß mit FairPlay und Wörns am Zaun aufgeknüpft. Dann müssen wir die Diskussion wenigstens nächste Saison berechtigterweise nicht führen.

Es ist mal wieder Zeit für ein wenig Unruhe in der DFL zu sorgen: Was sagt eigentlich unser aller Anwalt Nils zu solchen juristischen Urteilen! Sollten wir Klage wegen Wettbewerbsverzerrung einreichen, oder zumindestens die entsprechende Begründung anfordern können? Wie wäre es wenn wir mal nicht nur im Spass handeln?

Also Nils: Was ist dein Kurs??

Bild von Anonym

Habe übrigends gerade bei kicker und DFL um eine Kommentierung gebeten! Also gleich geht es weiter zur Bild!

Bild von Sascha

Die DFL veröffentlichte um kurz nach 17 Uhr eine kurze Pressemeldung zum Thema - selbstverständlich ohne Arminia Bielefeld zu erwähnen. Stattdessen wird auf das Regelsystem zur Fairplaywertung verwiesen:

So funktioniert die Fairplay-Wertung

Für die fairste Mannschaft der Bundesliga gibt es eine Hintertür ins internationale Geschäft: Die Fairplay-Wertung. Dafür erfassen die DFB-Schiedsrichter-Manager bei allen Spielen der Bundesliga nicht nur das sportliche Verhalten der Teams, sondern auch den Umgang mit dem Gegner, das Verhalten der Mannschaftsoffiziellen und der Fans in Bewertungsbögen. In jedem Spiel kann eine Maximalpunktzahl gesammelt werden, die sich aber durch Gelbe oder Rote Karten reduziert. Das im nationalen Fairplay-Ranking auf Platz eins liegende Team kann daher, selbst wenn die Saison sportlich nicht nach Wunsch verlaufen ist, dennoch vom UEFA-Pokal träumen.

(...) An diesem Punkt kommt die Fairplay-Wertung der einzelnen Nationalverbände wieder ins Spiel. Die beiden ausgelosten Verbände dürfen nämlich den Gewinner der nationalen Fairplay-Wertung nominieren. In der Saison 2004/2005 lag beispielsweise der Norwegische Fußballverband in der UEFA-Wertung auf Platz eins und bestimmte daraufhin Viking FK als Vertreter. Viking lag in der nationalen Fairplay-Wertung zwar nur auf dem fünften Platz, wurde aber, da die vier erstplatzierten Teams allesamt bereits für UEFA-Wettbewerbe qualifiziert waren, dennoch ausgewählt. Aus Deutschland gelang zuletzt dem 1. FSV Mainz 05 in der Spielzeit 2004/2005 über die Fairplay-Wertung der Einzug in die UEFA-Cup-Qualifikation.

Bild von Sascha

Und auch die NW reagiert bereits:

Zoff um Fairplay-Wertung
DFL zieht Dortmund der Arminia vor - Keine Chance auf UEFA-Pokal

(...) Arminia Bielefeld kommentierte die Bevorzugung der Dortmunder mit beißender Ironie. (...) Die Bielefelder, die im Vorjahr noch vor Mainz Rang zwei der Kartenwertung belegt hatten, kommentierten die erneute Nicht-Berücksichtigung mit beißender Ironie. (...)

Tja, was bleibt einem auch anderes übrig.

Schöne Idee:

Hannover 96 (als Hauptbenachteiligter Verein des letzten Jahres) und Arminia Bielefeld könnten zusammen eine Pressekonferenz geben und "offiziell" die Teilnahme am Fairplay-Wettbewerb des kommenden Jahres "kündigen", so wie manche Vereine auf eine Meldung zum UI-Cup verzichten. Hihi. Das mit ein bißchen Tamtam und Trärä aufgezogen, wäre sicher ein lustiges Medienecho - ansonsten interessiert sich für diesen Sachverhalt ja kein Schwein, solange graue Mäuse wie Hannover 96 oder sogar nur Arminia Bielefeld betroffen sind.

Bild von Sascha

Der NW-Kommentar:

Diese Statistik lügt nicht! Inder 1. Fußball-Bundesliga gibt es 2 Teams, die ohne Platzverweis durch die Saison kamen: Mainz und Bielefeld. Den faireren Rot-Verweigerer zu ermitteln fällt leicht: Mainz unterliegt mit 67 gelben Karten gegen nur 55 DSC-Verwarnungen.

Dennoch hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) Borussia Dortmund (51 Gelbe, 1 Gelb-Rote, 1 Rote Karte) als Gewinner der Fairplay-Wertung bei der UEFA gemeldet. (...)

Um dieses Ranking in alle Richtungen dehnbar zu machen, hat die DFL dem Kartenzählen sehr weiche Kriterien hinzugefügt. Fanverhalten, Verhalten der Offiziellen, Respekt gegenüber dem Gegner werden nach jeder Partie vom Schiedsrichter bewertet - obwohl das alles nicht messbar ist.

Wahrscheinlich hat den Arminen die Ein-Spiel-Sperre gegen Trainer Thomas von Heesen, der sich im Spiel gegen Dortmund heftig mit dem 4. Schiedsrichter angelegt hatte, geschadet. Daß der Borusse Christian Wörns wegen seines Ellenbogenchecks gegen den Nürnberger Stefan Kießling nachträglich für 4 Spiele gesperrt wurde, muß die DFL dagegen als besondere Respekterweisung gegenüber dem Gegner beurteilt haben.

Bild von Anonym

Die sogenannten weichen Faktoren. Hmm, immer dieses wichiwaschi!
Wenn der Schiedsrichter nach jedem Spiel was aufschreibt, dann will ich das halt mal nachlesen, bei welchem Spiel der Ordner den Schiedsrichter beim Einlaufen schon beleidigte!

Bild von Sascha

So gut getröstet, habe ich mich lange nicht gefühlt: Die DFL "kann die Kritik in gewisser Weise nachvollziehen" (siehe Artikel unten). Hach, wie schön. Ich freu mich so.

Kann man sich die Bewertungen denn auch irgendwo angucken, um sie wenigstens ansatzweise nachzuvollziehen? Leider nein - denn "wir machen keine öffentliche Analyse".

Naja ok. Schon schade. Aber trotzdem vielen Dank für das Verständnis. Seufz. Ich fühle mich trotzdem irgendwie schwer getröstet. Die DFL hat Verständnis. Für uns! Für die kleine Arminia! Sie "kann die Kritik in gewisser Weise nachvollziehen". Sogar 'in gewisser Weise'! Toll. Jetzt fühle ich mich irgendwie frei. Und friedlich. Die armen Dortmunder. Ich gönne es Ihnen so sehr.

Fair-Play-Wertung: Kritik am Modus - Hieronymus lehnt Analyse ab
Bielefelds Saftig lästert über das Ergebnis der DFL

(...) In Bielefeld ist man verärgert. "Genau erklären kann mir keiner, was bewertet wird", mosert Geschäftsführer Reinhard Saftig. "Es werden keine nachvollziehbaren Kriterien verwendet. Man sollte nur objektive Kriterien zu Rate ziehen."

Die Arminia, seit zwei Jahren in der Liga als einziger Klub ohne Platzverweis, wurde laut DFL-Geschäftsführer Holger Hieronymus gar nur Vierter. Saftig: "Ich habe schon vor Monaten gesagt, dass der BVB gewinnt…" Kein Fair-Play bei der Fair-Play-Wertung?

Hieronymus "kann die Kritik in gewisser Weise nachvollziehen". Ob ein Beobachter beispielsweise für das Fan-Verhalten "eine 5 oder eine 6 gibt, liegt im persönlichen Ermessen". Geändert wird der Modus nicht, da von der UEFA vorgegeben. Woran die Arminia, die schon 2005 wie Hannover von Mainz überholt worden war, scheiterte, will er "nicht kundtun. Wir machen keine öffentliche Analyse". Wodurch ein "Geschmäckle" bleibt.

(kicker.de)

Bild von Hippo

handelsblatt.com

(...)
Deutschland rutschte mit einem Koeffizienten von 8,002 als elftes und letztes Team gerade noch in die Verlosung. Nur Länder mit einem Koeffizienten von mehr als 8,0 wurden von der Uefa berücksichtigt.
(...)
Dortmund lag in der Wertung von Gelben und Roten Karten zwar hinter Arminia Bielefeld, doch in die Fairplay-Wertung fließen unter anderem auch das Verhalten der Vereins-Offiziellen und Fans - besonders gegenüber Gegnern und Schiedsrichtern - ein.

Bild von Hippo

Na, wenn schon nicht die DFL, dann hat doch wenigstens der Fußballgott noch etwas Sinn für Gerechtigkeit:

kicker.de

Dortmund: Kein Startplatz im UEFA-Cup mittels Fair-Play-Wertung
Borussia ohne Fortune

Dortmund ist 2006/07 international nicht vertreten. Die UEFA-Cup-Hoffnung durch die Fair-Play-Wertung erfüllte sich nicht. Bei der Auslosung der beiden freien Plätze ging der BVB leer aus. Freuen durften sich bei der Verlosung in der Halbzeit des Endspiels um die U-21-EM Portugal der KSV Roeselare (Belgien) und Brann Bergen (Norwegen).

Bild von vanNieselroy

Sehe erst heute, dass ich nach meinem Kurs gefragt wurde. Ich sage: Klagen, klagen, klagen - und immer an die Gebühren denken!

(was nervt diese Spamschutzfrage - vergisst noch einer JEDES MAL, die einzutragen und wird zurückgepfiffen???)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld