Google+

Alle Beiträge von Johnny Dresden

Dirk und Ruth sind sauer!

Dirk und Ruth machen aus ihrem Herzen keine Mördergrube. Diese Karte wird heute die Geschäftsstelle erreichen, und damit ist zu diesem Thema dann auch alles gesagt.

Wir wünschen Stefan Krämer, unserem Karlsson vom Dach, alles, alles Gute! Tausend Dank für viele tolle Momente auf und neben dem Spielfeld!

Nun geht es weiter, und in diesem Zusammenhang habe ich mir noch einmal diese Bilder angeschaut: http://www.allesaussersport.de/archiv/2005/12/06/schabigster-schauspieler-ever-norbert-meier/

Lieber Norbert, bitte entschuldige, dass ich das wieder rauskrame, aber das ist auch nach Jahren noch so lustig - herrlich!

Irgendwie passt eine solche Schelmerei zu unserem kleinen Club, und so heißen wir Dich willkommen und drücken die Daumen, dass Du die Jungs wieder auf Kurs kriegst.

Bang that head that doesn´t bang (oder so ähnlich)!

Aus der Kategorie:

0:0? Das stört keinen großen Geist...

Was wäre, wenn unser Trainer in Interviews plötzlich vom "weltbesten Fußball der weltbesten Fußballer in der weltbesten Stadt" sprechen würde?

Was wäre, wenn Steve Krämer nach Roten Karten oder gar Niederlagen beschwichtigen würde: "Das stört keinen großen Geist"?

Und was wäre, wenn er zum Torjubel mit einem Propeller auf dem Rücken über die Dächer der Alm schweben würde?

Könnte es dann vielleicht wirklich sein, dass wir viel weniger über ihn wissen, als wir glauben? Ist er es vielleicht wahrhaftig, oder bilde ich mir das nur ein?

Hier zum Vergleich: http://www.youtube.com/watch?v=0lK00j1JYwA

Aus der Kategorie:

...und schaut mal wie das Punktekonto wächst....

Ich möchte noch einmal auf den vergangenen Spieltag zurückblicken, denn es war ligaübergreifend ein ganz besonderer aus DSC-Sicht: Kein Armine ging an diesem Wochenende als Verlierer vom Platz.

Und weil es so unglaublich war, seien die Ruhmestaten hier einzeln aufgeführt:

Das beginnt bei den Profis mit dem Sieg gegen die Filmstädter. Die U23 schafft ein 4:4 in Velbert, und das nach 1:4-Rückstand! Die U19 triumphiert in Espelkamp mit 2:0. Auch RW Essen geht mit 1:2 gegen eine Arminen-Elf leer aus, und zwar bei der U17.

Die Frauen schlagen Lipperode mit 3:0. Auch die Zwote Damen-Elf gewinnt - 1:0 bei der TSG Holzhausen/Sylbach. Und bevor mir schwindelig wird ob der ausufernden Siegesjubelei sei noch darauf hingewiesen, dass auch die anderen 4 Frauen-/Mädchen-Teams allesamt 3 Punkte auf der Habenseite verbuchen konnten.

Uff..., so kann´s weitergehen!

 

Aus der Kategorie:

Highlife Arminia

 

Eric

Ich habe nie daran gezweifelt, dass der "Opa" in unseren Reihen noch einen ganzen Haufen Buden machen wird. Diese beiden Tore in Jena haben zwar nichts mehr gebracht, aber plötzlich eine neue Qualität im Sturm offenbart.

Und was entdecke ich, als ich abends zu einem Konzert in einem Plattenladen stehe? Genau diese Platte (die man sich hier anhören kann)!!! EIN ZEICHEN!!!

Ich beantrage hiermit, jedes auf der Alm von Eric erzielte Tor mit diesem Song zu belohnen. Übrigens: Sowohl der Musiker als auch der Fußballer sind Ghanaer. Verwandt sind sie wohl nicht. Unser Eric trägt ein ´g´ am Ende.

Viel Spaß beim Tanzen wünscht
Johnny

Aus der Kategorie:

Si-Sa-Seidensticker

Photobucket

Da ja derzeit Schmalhans der Küchenmeister in Bielefeld ist, möchte ich mit Vergangenem unterhalten. Und zwar mit einem 11Freunde-Artikel aus dem letzten Juli, der irgendwie völlig an mir vorbei gegangen ist. Es ist mehr als ein Artikel, es ist eine Hymne auf dieses traumhaft schöne Trikot aus der Saison 82/83.

Er heißt Spitzenreiter im Seidensticker , ist von Jens Kirschneck und treibt einem das Wasser in die Augen. Wenn man von einigen wenigen Fehlern in der Bildergalerie absieht (Anneliese Schröder wird mit Frank Pagelsdorf verwechselt; Schnier heißt Detlev und nicht Dirk), verursacht das Betrachten der Bilder große Gefühle.

Für dieses Foto habe ich mein Trikot, was mir der Weihnachtsmann 1982 besorgt hatte, rausgekramt.

 

Aus der Kategorie:

Ja, so war das damals, es war genauso...

Saarbrücken kommt am Samstag. And memories are made of this:
Memory 1: Am 17. Juni 1985 schiesst Sascha Jusufi in der 78. Minute alles kaputt. Es ist das Rückspiel der Relegation - Arminia als 16. der Bundesliga, der 1. FC als 3. der 2. Liga. Saarbrücken gewinnt das Hinspiel mit 2:0. Das ist schonmal schlecht, denn nun müssen die Blauen das auf der Alm wieder wettmachen. Ich bin 15 Jahre alt und verschwende keinen Gedanken an das Undenkbare namens Abstieg.
Es sollte das erste Mal sein, das ich im Stadion weinen würde. Es steht nach einer Stunde 1:0 durch Matze Westerwinter. Schon vorher hatte Siggi Reich eingenetzt, und bis heute denke ich, dass das kein Abseits war. Saarbrücken ohne nennenswerte Chance, wir sind hochüberlegen. Bis es diesen Freistoß 12 Minuten vor Schluss gibt. 1:1 - 200 Saarländer jubeln, 31.800 Bielefelder sind entsetzt und totenstill. Arminia steigt nach 5 Jahren Bundesliga mit Borchers, Reich, Kneib, Pohl und Büscher ab. Die Zuschauer ahnten noch nicht, was dann so kommen würde (inklusive Gisela Schwerdt ...).
Memory 2: 10 Jahre später: Am 33. Spieltag der Regionalliga West-Südwest ist Gisela Schwerdt DSC-Vergangenheit und Arminia gewinnt beim ehemaligen Bundesligisten Borussia Neunkirchen mit 4:0 (2x Der-schießt-aus-200-Metern-eine-Kuh-tot-Wuckel, je 1x Hobday und Geideck). Damit ist die Scharte ausgewetzt, AUFSTIEG, die lange trostlose Zeit beendet: Wir sind wieder wer! Im Publikum sind uns wohlgesonnene Saarbrücker Fans. Deren Team hatte als 7.der 2. Liga gerade keine Lizenz bekommen, die Folge lautete Zwangsabstieg.
Die Saarbrücker, angesteckt ob der feierfreudigen Arminen, frohlockten: "Wir sind nächstes Jahr auch wieder dabei." Wir hatten gerade 10 Jahre Fußballsumpf erlebt und wussten: Das klappt sicher nicht, nickten aber freundlich.
Das passsierte laut Wikipedia dann: 1995 wurde dem 1. FC Saarbrücken wegen nicht erbrachter Unterlagen die Lizenz für die 2. Bundesliga verweigert, so dass der FCS von 1995 bis 2000 in der Regionalliga antreten musste. 2000 und 2004 gelang jeweils für 2 Jahre der Aufstieg in die 2. Liga. 2006 begann der freie Fall: dem Abstieg in die Regionalliga folgte der sofortige Absturz in die viertklassige Oberliga Südwest.
Ein Schelm ist, der jetzt Böses denkt...
PS-Memo: Zwischendurch gab es1987 das legendäre Spiel in Liga 2, in dem Arminia  wegen der Verletzung zahlreicher Profis und der begrenzten Zulassung von Amateuren nur mit zehn Mann beginnen musste und durch die Verletzung von Ostermann in der 10. Minute sogar nur zu neunt beenden konnte. Immerhin stand es bis zur 78. Minute 1:1 (Endstand 1:3).  Wer erinnert sich noch an Thomas Sagel? Er schoss das Tor. Und eingewechselt wurde ein gewisser Oliver Roggensack. Wie hieß der Trainer?
Falsch! Es war Horst Franz.
Wird es Samstag wieder so denkwürdig?

Aus der Kategorie:

Zusatz...

Photobucket
(Auch dieses Foto wurde von Raju geknipst und zur Verfügung gestellt. Hier sein Link: www.arajufotoblog.wordpress.com)

Ich will mich nun doch noch einmal mit einem eigenen Blog und keinem Kommentar melden. Längere Beiträge lesen sich im Blog einfach besser.

Einige fragten, ob ich besondere Zusatzinfos hätte in Bezug auf Rübe. Nein, die habe ich nicht. Ich habe mir die Freiheit eines Blogschreibers genommen, völlig subjektiv und emotional über eine Sache und meine Sichtweise über eben diese Sache zu schreiben. Als Zeitungsschreiber ginge das zum Beispiel nicht.

Allerdings lese ich heute ein Interview von Jens Mickler mit Rübe auf WDR.de (http://www.wdr.de/themen/sport/fussball/arminia_bielefeld/portraet_ruedi...). Und gerade die letzten beiden Absätze lassen mich mutmaßen, dass ich mit einigen Äußerungen nicht so ganz daneben liege.

Ich habe mich in vergangenen Blogs immer sehr positiv über die Personen geäußert, die im vergangenen Jahr den Club vor dem Herzkasper bewahrt haben. Das tue ich auch jetzt noch (,obwohl ich mich manchmal wundere, wie zum Beispiel ein Mann wie Schnitzi, der wirklich enorme Dinge bewegt hat und bewegt, so dermaßen in der Kritik steht).

Ich denke nur, dass ein Mann wie Rübe, intelligent und auf das Äußerste engagiert, schon längst an irgendwelchen Hebeln sitzen müsste, um für Arminia in irgendeiner Funktion aktiv zu sein. Dass das noch nicht geschehen ist, ist genau das, was ich einfach nicht verstehen kann und als respektlos empfinde. Was den NW-Artikel über den Abgang von Carsten Fischer und anderen anbelangt, dazu kann ich nicht viel sagen, weil ich davon zu weit weg bin. Der Beitrag und Fischers Äußerungen passen bloß gut in das Bild, welches in letzter Zeit immer wieder zu Tage kommt. Und da scheint dann doch irgendwo etwas extrem schief zu laufen - und da halte ich es wie Helge: "Das prangere ich an!"

Wie dem auch sei: Arabi, von Ahlen und die Mannschaft scheinen wirklich toll zu arbeiten. Ich freu mich riesig auf den Auftakt und wünsche mir, dass möglichst schnell ein Präsidium aufgestellt ist, dass Lust auf Arminia hat und vor allem auch das Rückgrat und die Kraft, den vielen schlimmen Angriffen, die seit Jahren von allen Richtungen auf die handelnden Personen einstürzen, stand zu halten.

Und nun habe ich nur noch eines zu sagen: MEDEA, ASCHE AUF MEIN HAUPT! Ich bin untröstlich.

PS: Die Überschrift, die bis eben noch über dem Artikel stand und wie eben auch von Santon bemerkt, ist mir nach einmal Drüberschlafen auch sauer aufgestoßen. Ich hab sie geändert.

Aus der Kategorie:

Rübe verzweifelt gesucht

Photobucket
(Dieses Foto wurde von Raju geknipst und zur Verfügung gestellt. Hier sein Link: www.arajufotoblog.wordpress.com)

Zeit ist bei mir derzeit ein rares Gut, und so hab ich mich zuletzt hier etwas zurückgehalten. Eine Angelegenheit gibt es jedoch, bei der ich mich einfach nicht zurückhalten kann. Es geht um unser aller Mr. Pferdelunge, um den fantastischen Rüdiger Kauf, um Rübe Superstar!

Ich kann es gar nicht glauben, wie unser Club mit diesem verdienstvollen Spieler umgeht. Aber irgendwie ist das nix Neues: Selten bis noch nie ist es Arminia gelungen, Spieler, die für diesen Verein durch´s Feuer gegangen sind, die über Verantwortung nicht nur gesprochen sondern diese auch auf dem Platz mit allem was geht umgesetzt haben, respektvoll zu verabschieden.

Blumenstrauß, Dankeschön, Tschüss - so war es schon bei Matze,

Rübe gehört zu den wenigen Leuten, die das sinkende Schiff nicht verlassen haben. KICK IT LIKE RÜBE hieß es erst vor kurzem auf einem Werbeplakat des Vereines. Und würden die Knochen noch halten, würde er sie heute noch auf dem Platz hinhalten.

Nun ist die Spielerkarriere vorbei. Gestern noch gut genug als Zugpferd des ganzen Clubs, und jetzt? Was ist nun mit den Möglichkeiten, die man ihm für die Zeit nach der Karriere angeboten hat? Wieso wird dieser intelligente und engagierte Mann nicht in den sogenannten "neuen Bielefelder Weg" eingebaut? Am Geld kann es nicht liegen, denn dann wäre er schon längst weg (und damit meine ich in etwa den Zeitraum um 2008).

Wenn ich dann den NW-Artikel (http://www.nw-news.de/sport/dsc_arminia/4747135_Der_Nachwuchs_verlaesst_...) lese, werde ich sehr nachdenklich. Was ist da bloß gerade los? Wie kommt es, daß so viele gute Mitarbeiter - von den Spielern bis zur Geschäftsstelle - enttäuscht, frustriert und desillusioniert den Club verlassen oder verlassen wollen?

Eines ist mir wohl klar: Herrscht irgendwo das blanke Chaos, dann geschehen solche Dinge. Dann gehören bittere Enttäuschungen dazu.

Ich weiß, dass dieser Blog auch von Teilen des Clubs wahrgenommen wird.
DESWEGEN BITTE ICH ALLE, DIE JETZT DIE VERANTWORTUNG TRAGEN UND BALD TRAGEN WERDEN: KÜMMERT EUCH UM DIESE LEUTE! MACHT IHNEN FAIRE ANGEBOTE! GEHT IHNEN ENTGEGEN UND EKELT SIE NICHT FORT! VERGESST NICHT, DASS DIESE LEUTE DER DSC ARMINIA BIELEFELD SIND! Diesen Tatbestand müssen alle, die im vergangenen Jahr gekommen sind, erst noch beweisen (trotz aller erreichten Ziele).

Und wir Fans dürfen das nicht einfach hinnehmen. Verlieren, absteigen, Lizenz riskieren, Verein riskieren - es gibt für mich als Arminen eigentlich nichts, wofür ich mich schämen müsste. All diese Dinge können in einer großen Firma wie dem DSC nunmal passieren. Ich motze hier sehr selten. Viele Dinge sind aus der Ferne einfach schlecht zu bewerten.

Der Fall Kauf treibt mir allerdings die Zornesröte ins Gesicht. Es ist zwar irgendwie idiotisch, und selbstverständlich wird das auch nichts bringen, aber ich muss jetzt einfach mal sagen:

"Rübe, es tut mir wirklich leid, wie man mit Dir in unserem Club gerade umgeht. Ich schäme mich dafür und würde mich freuen, wenn Du trotz allem bei uns bleiben würdest. Es werden andere Zeiten kommen."

Johnny Dresden (im stillen Auftrag aller, die ebenso denken, und ich vermute, in diesem Blog gibt es da den einen oder anderen. Und sicher auch Anna, die als unsere einzige weibliche Bloggerin gesondert erwähnt sei ;-))

PSI: Lutz hatte auch ein Bild angeboten, vielen Dank dafür. Das gab es hier allerdings schon einmal, und so wurde es Rajus nicht minder schönes Porträt.

PSII: Für mich ist ein Blog der und nicht das. Es klingt für mich einfach falsch, DAS Blog.

Aus der Kategorie:

DSC Arminia Schlumpfhausen

Eben lief ich einem Trailer für den neuen Schlumpf-Film über den Weg. Da kam mir die Idee: Wir sind die Blauen, die sind die Blauen.  Bei uns ist es chaotisch, bei denen ist es chaotisch. Wir haben einen zerstörerischen Bösewicht, die mit Gargamel auch (auch wenn unser Gargamel ständig seine Form wechselt  - Müller, Lamm, Kentsch, ...).  Beide haben eine Stadt, von denen die Welt glaubt, sie gäbe es gar nicht.
Also, liebe Leute:
DAS RIECHT NACH EINER NEUEN PARTNERSCHAFT!
Da wir noch keinen neuen Trikotsponsor haben, könnten die Schlümpfe doch vielleicht...?
http://youtu.be/nc8X59lOIV4

Aus der Kategorie:

Amore Arminia!

Unfassbar, aber man scheint sich tatsächlich auf uns zu freuen:
www.3-liga.com (etwas weiter unten).
Mit so viel DSC-Zuneigung kann ich gar nicht umgehen...
 

Aus der Kategorie:


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld