Google+

Alle Beiträge von Sascha

"Ein Fußballspiel ohne Bratwurst und Bier ist wie eine Frau, die nicht kochen kann."

behauptet Fernsehspitzenkoch Johann Lafer im Halbvier-Interview.

Gut, eigentlich sollte hier natürlich sein Satz

"Die Bielefelder Alm SchücoArena gehört sicherlich zu den Sportstätten, wo man als Fußballfan einmal gewesen sein muss."

zitiert sein, aber Blog5 hat sich nach einer mehrstündigen internen hitzigen Diskussion zwischen Redaktion, Frauenbeauftragtem, Geschäftsleitung und Finanzvorstand für das stärkere Zitat entschieden.

Aus der Kategorie:

"In den kommenden 7 Wochen entscheiden sich die nächsten 15 Jahre des Vereins Arminia Bielefeld."

sagt DSC-Finanz-Geschäftsführer Heinz Anders der NW.

Sieben Wochen. Dann aber mal besser sofort die Ärmel hochkrempeln und gleich heute morgen anfangen.

"Um die Finanzlage in den Griff zu kriegen, müssten aber alle mitziehen: Unternehmen, Fans, Stadt, Land, Banken und Medien." (Quelle: NW)

Das klingt endlich nach ultimativem Schulterschluss. Fans (wir alle!), Unternehmen (Digitalkombinat!), Medien (blog5!)... alles dabei, was weder Rang noch Namen hat.

Obwohl. Stadt, Land... Mir scheint, hier wurde ein "Fluss" vergessen.
Die Lutter ist doch wieder frei!

Aus der Kategorie:

"Wir steigen auf, wir steigen ab - dazwischen wird die Kohle knapp."

Cottbus - Arminia 4:1 im Pappelkrug

modifizierte Fussball-Philosoph und Arminia-Fan César Luis Menotti Sascha Hagemann aus aktuellem Anlass den alten VfL Bochum-Gassenhauer ("Wir steigen auf, wir steigen ab und zwischendurch UEFA-CUP"), musste sich während des 1:4 in Cottbus mit Kai ("Mal verliert man, mal gewinnen die andern") und Falk ("Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß") aber schnell auch eingestehen, dass dies heut wohl sein einziger konstruktiver Beitrag zu Arminias Lage der Nation bleiben wird.

PS.

Nils ("Erst hatten wir kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu") reagierte auf die Meldung, ein Schambein-Ödem habe Thorben Marx's Einsatz für Gladbach gegen Hoffenheim verhindert, durchaus nachvollziehbar:

"Ich weiß ja nicht, was ein "Schambein-Ödem" ist, aber ich will keins."

Dem bleibt nur hinzuzufügen: Man möchte auch nicht in Cottbus nach zwei vergebenen Hundertachtundzwanzigprozentigen skurril mit 0:1 in Rückstand geraten, direkt wieder ausgleichen, um sich dann noch vor der Pause erneut ein hochgradig albernes zweites Ei ins Nest zu legen.

Aus der Kategorie:

Neu in der ARD: Das Quiz mit Arminia Bielefeld

Großes gespanntes Rätselraten hinsichtlich der angekündigten "Strukturänderungen" auf der 16 Uhr Pressekonferenz... Kehr, spannend! Die Gästeliste verspricht großes Kino, vielleicht gar feinstes Posten-Geschacher gegen Monetäres. Oder Lohmann wird gefeuert, Frank Eulenberg übernimmt und Dirk U. Hindrichs wird als neue Halbzeit-Krombacher-Flasche vorgestellt... In 90 Minuten wissen wir endlich mehr...

Krombacherflasche!

Aus der Kategorie:

Folgende fiktive Situation hat sich nachweislich so niemals abgespielt

Klub-Präsident Hans-Hermann Schwick hat sich unterdessen dagegen gewehrt, für die zu optimistische Finanzplanung der laufenden Saison mitverantwortlich gemacht zu werden. (...) "Ich sage es ganz klar: Es ist nicht die Aufgabe, die Inhalte der Lizenzierungsunterlagen zu prüfen, sondern sie auf Plausibilität zu lesen" (Quelle: NW)

Roland: "Du, Hans-Hermann, biste schon zu gekommen, Dir die Unterlagen mal anzusehen?"

H.-H: "Jau, hab ich schon drübergelesen eben, hört sich doch eigentlich ganz fluffig an, oder? Hab Dir aber zwei Kommafehler angestrichen. Und 'Kalender' schreibt man im Deutschen mit 'er' hinten, nicht 'ar' wie bei 'calendar', so wie auch 'Galerie' mit einem 'l', nicht wie im Englischen mit zweien und 'y' am Ende. Und noch was: Und wenn Du 'das' als Demonstrativpronomen benutzt, es also auch durch 'dies' oder 'jenes' ersetzen kannst, dann mit nur einem 's'. Ansonsten alles plausibel, hab Dir nen zwinkernden Smiley druntergemalt."

Aus der Kategorie:

"Schließlich bin ich immer Bielefelder geblieben."

macht Uli Stein weiter Werbung in eigener Sache per Neue Westfälische, Westfalen-Blatt, BILD & Co.

Warum eigentlich nicht? Passt (wenn ich mich denn Recht erinnere) doch immernoch prima zu unserer geliebten Diva Arminia - der gute alte Uli "Hand in die Luft halten, der Flugbahn des Balles keine Beachtung schenken, um zu signalisieren: 'kein Problem, der Ball geht drüber', welcher dann aber doch im Netz zappelt" Stein - und vereint zeitgleich vorzüglich die herzhafte Brummigkeit von Hermann Gerland mit der boulevardesquen Prominenz eines (hier erschreckenderweise ja immer wieder ins Spiel gebrachten) Loddar Matthäus.

Und vielleicht kommt Thommy dann ja auch endlich zurück.

Aus der Kategorie:

"Wenig Geld und kaum Erfolg"

fasst ZEIT ONLINE (bzw. dpa) die derzeitige Situation komprimiert zusammen.

Und irgendwie fühle ich mich an unsere eigene Formulierungshilfe für Experten-Prognosen für die kommenden Fussballjahre von 2006 erinnert und stelle mir vor, wie in den Redaktionssystemen dieser Republik bei Artikeln zu unserer Arminia "Wenig Geld und kaum Erfolg" als Konstante festgeschrieben steht und der jeweilige Redakteur bloß noch die tagesaktuelle Unterzeile anpassen muss:

Wenig Geld und kaum Erfolg

Bielefeld  - Wenig Geld und kaum Erfolg: Bei Arminia Bielefeld (...)

 

Aus der Kategorie:

"Der FC verlor mit 0:1 gegen Arminia Bielefeld, wobei die Arminia einen Fußball spielt, der genauso attraktiv ist wie die Stadt."

notiert das Bundesligablog hinsichtlich Arminias Spiel beim FC St. Pauli.

Schon verblüffend, wie vergleichsweise süffisant lässig man überhebliche Sätze wie diesen belächeln kann, wenn man zuvor als Sieger vom Platz gegangen ist :)

Aus der Kategorie:

"Ich habe mich damals auch an der Anleihe beteiligt und eine Schmuckurkunde gekauft. Die werde ich aber nicht einlösen, sondern lasse sie zur Erinnerung an der Wand hängen."

...fühlt sich unser liebster Ex-Keeper Mathias Hain seiner alten Liebe Arminia immernoch sehr verbunden und trägt seinen Teil zur derzeitigen Arminia-Spendengala bei.

PS.

Man kann nun also davon ausgehen, daß nicht Matze der Blog5-Besucher war, der kürzlich über eine besorgte Google-Anfrage bei uns landete.

Aus der Kategorie:

"Arminia blickt auf die Regionalliga."

Arminia blickt auf die Regionalliga.

Diese Aussage wird dadurch belegt, dass Arminia für die Regionalliga einen Lizenzantrag stellt. In Kürze geklärt sein soll zudem die Trainerfrage.

(Quelle: Westfalen-Blatt)

...klingt als Teasermeldung glücklicherweise nur solange atemundherzstillstandverursachend, bis man erleichtert realisiert, daß die Meldung die U23 betrifft.

Aus der Kategorie:


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld