Google+

Alle Beiträge von Hippo

Was haben Arminia, Köln und Leeds gemeinsam?

kicker.de

Benschneider auf den Sprung zu Leeds

Roland Benschneider, der zuletzt beim 1. FC Köln unter Vertrag stand, ist auf der Suche nach einem neuen Verein offenbar fündig geworden: Der Abwehrspieler befindet sich derzeit beim englischen Zweitligisten Leeds United im Probetraining. Seine Chancen auf eine Anstellung bei dem Traditionsverein stehen nicht schlecht.
(...)
Roland Benschneider im Sommer 2004 von Arminia Bielefeld zum 1. FC Köln. Allerdings konnte er sich bei den Rheinländern nicht durchsetzen. In den vergangenen beiden Jahren kam er lediglich auf jeweils zwölf Einsätze in der Ersten und der Zweiten Liga. Nach der Saison 2005/06 erhielt er von den Kölnern kein neues Vertragsangebot. Für Arminia Bielefeld sowie Eintracht Trier bestritt er zudem 56 Zweitligaspiele.

Aus der Kategorie:

Es geht doch auch ohne Tore…

...das hat Arminia ja letzte Saison bewiesen (Klassenerhalt auf Platz 13 mit den wenigsten geschossenen Toren » Abschlusstabelle 05/06)

reviersport.de

Stürmer-Not in Bielefeld

Die Verletztenliste beim Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld wird knapp zwei Wochen vor dem Start in die neue Saison immer länger. Nach Sibusiso Zuma (Innenbandanriss im Knie) fällt nun auch Rückkehrer Jörg Böhme mit einem Muskelbündelriss im Oberschenkel bis auf Weiteres aus. Zudem unterzog sich Neuzugang Christian Eigler wegen anhaltender Kniebeschwerden am Montag in Hamburg einer Kernspintomographie. Da neben Eigler und Zuma in Fatmir Vata (Kreuzbandriss) ein weiterer Angreifer verletzt ist, droht Trainer Thomas von Heesen beim Saisonstart am 12. August bei seinem Ex-Klub Hamburger SV der Stürmernotstand.

Aus der Kategorie:

Was haben Arminia, Mainz, Bochum, Nürnberg, Hannover, Cottbus und Aachen gemeinsam?

ln-online.de

(...) Wie groß die Kluft zwischen Arm und Reich ist, zeigen die Kalkulationen der Aufsteiger Aachen und Cottbus. Mit einem Personalkosten-Etat von jeweils rund 10 Millionen Euro geben die beiden Finanz-"Schlusslichter" gerade einmal ein Fünftel der Bayern- Summe aus. Unter der 20-Millionen-Euro-Grenze liegen auch der FSV Mainz 05 (12), Arminia Bielefeld, Bochum (beide 13), der 1. FC Nürnberg (14) und Hannover 96 (18). (...)

Aus der Kategorie:

Bundesliga: Noch 16 Tage

Blog5-Leser und Werder-Freund Görch klickte sich bei Bild unten rechts durch, fand diese Anekdote und machte uns darauf aufmerksam:

bild.t-online.de
Rodelbahnunfall

[Am "Zahmen Kaiser" – hat Deutschland schon wieder gewonnen?]

Danke Jörg, gute Besserung Rainer (später lachste drüber)!

Aus der Kategorie:

Was haben Arminia, Hertha und der VfB gemeinsam?

stuttgarter-nachrichten.de

(...) Bis auf Hertha BSC, den VfB Stuttgart und Arminia Bielefeld konnten alle Clubs ihr Vorjahresergebnis [Verkauf von Dauerkarten] verbessern oder halten. (...)

Aus der Kategorie:

Aus dem Elfenbeinturm den Sprung ins kalte Wasser wagen

Noch während seiner Ausbildung zum Fußballlehrer an der altehrwürdigen Hennes-Weisweiler-Akademie zu Köln bleibt unserem TvH das typische Lehrerschicksal nicht erspart: Er muss das erlernte pädagogische Wissen gleich in der Praxis anwenden. Und das im Problembezirk Halberstadt in Sachsen-Anhalt – man beachte das Stadtwappen, das meine Vorurteile bzgl. der politischen Gesinnung der Jugendlichen dort bestätigt... Aber Zähne zusammenbeißen, denn es lohnt sich: Nach bestandenem Examen hat er wie alle Lehrer vormittags Recht und nachmittags frei.

wochenspiegel-web.de

Musik und vielen Aktionen
Kinder-Fußball-Schule mit Thomas von Heesen

Am 4. August (ab 14 Uhr) und am 5. August wird ein großes Familienfest bei porta in Halberstadt mit Imbissständen, Musik und vielen Aktionen gefeiert. Im Rahmen dieses Festes ist die u. a. „Kinder-Fußball-Schule“ zu Gast auf dem Parkplatz. Dieses Top-Ereignis unter der Schirmherrschaft von Thomas von Heesen, dem Trainer von Bundesligist Arminia Bielefeld, ist ein absolutes Muss für alle, die in die Fußstapfen berühmter Fußballhelden treten möchten oder einfach nur Spaß am Fußball spielen haben. Trainiert werden Ballgefühl, Dribbeltechnik, Kopfball und Treffsicherheit. Es gibt außerdem verschiedene Mannschafts- oder Einzelwettbewerbe wie z. B. das Super-Schuss-Turnier (...)

Ach so: Schirmherrschaft! Schirmherren sind doch die, die ihren von blauem Blut durchtränkten Namen für Veranstaltungen hergeben, selbst aber nicht dort sind, oder?

Aus der Kategorie:

Unser TvH ist bald Akademiker

Der Schulranzen ist auf den Rücken geschnallt, der Bleistift darin angespitzt und die Schultüte vollgestopft mit lecker Aufstiegsbrat' und Krombacher. Viel Glück und bring gute Noten mit nach Ostwestfalen, damit du die UEFA-Pro-Lizenz machen kannst. Ein wenig mehr Glück im DFB-Pokal oder etwas fairer spielen und schon braucht man sowas!

uni-protokolle.de

29 Neue an der Hennes-Weisweiler-Akademie

Offizielle Eröffnung des 52. DFB-Fußball-Lehrer-Lehrgangs am 24. Juli an der Deutschen Sporthochschule Köln Bereits während der Fußball-Weltmeisterschaft hatte für die 29 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 52. DFB-Fußball-Lehrer-Lehrgang die Ausbildung begonnen. Auf dem Programm stand die Beobachtung ausgewählter WM-Begegnungen, die anschließend unter Berücksichtigung verschiedener Vorgaben analysiert werden mussten. Am 24. Juli startet jetzt der erste Unterrichtsblock an der Hennes-Weisweiler-Akademie an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Fußball-Theorie, Fußball-Praxis, Methodik und Pädagogik, Psychologie oder Sportmedizin heißen die Unterrichtsfächer. Nach dem Vereinspraktikum von Mitte September bis Mitte Oktober folgt der zweite Unterrichtsblock in Köln, ehe Mitte Dezember geprüft wird, wer die so genannte UEFA-Pro-Lizenz erhalten wird.

Unter der Leitung von DFB-Chefausbilder Erich Rutemöller streben unter anderem die aktuellen Bundesliga-Trainer Thomas von Heesen (Arminia Bielefeld),...

Ich frage mich aber schon, wie Arminia ohne Ahnung von Fußball-Theorie, Fußball-Praxis, Methodik und Pädagogik, Psychologie oder Sportmedizin die Klasse halten konnte...

Aus der Kategorie:

Neues vom Ex&Fast-Arminen

Irgendwie wär's cool gewesen. Aber irgendwie auch wieder nicht, weil er wahrscheinlich noch zwei Jährchen die Ersatzbank vollgefurzt gedrückt und alle genervt hätte... Dann lieber junge Spieler, die nicht ihren letzten, sondern einen besseren Vertrag haben wollen (selbstverständlich nicht bei Arminia, sondern z.B. bei Wolfsburg/Nürnberg, Bochum, Dortmund oder sonstwo) und dafür rennen. Aber irgendwie wär's auch cool gewesen...

netzeitung.de

Böhme wechselt nicht nach Bielefeld

Jörg Böhme wird keinen Vertrag bei Fußball-Bundesligist Arminia Bielefeld unterschreiben. Der Mittelfeldspieler bleibt damit vereinslos.
(...)
Wie der Klub am Freitag mitteilte, konnten beide Parteien «in einem längeren Vertragsgespräch keine Übereinkunft erzielen». Der 32-Jährige hatte seit Beginn der Saisonvorbereitung in Bielefeld mittrainiert. Von 1998 bis 2000 hatte Böhme für die Arminia 50 Ligaspiele bestritten

Nachtrag:
Irgendwie ist's cool...

spiegel.de

Fußball-Bundesligist Bielefeld und Ex-Nationalspieler Jörg Böhme haben sich nach einem Verwirrspiel nun doch auf eine Rückkehr des Mittelfeldspielers auf die Alm einigen können. Arminen-Geschäftsführer Reinhard Saftig teilte nur einen Tag nach Bekanntgabe von gescheiterten Verhandlungen die Einigung mit dem 32-Jährigen auf einen stark leistungsbezogenen Vertrag bis 2007 mit. Der ehemalige Gladbacher stand bereits zwischen 1998 und 2000 bei den Arminen unter Vertrag. Danach folgten rund vier Jahre bei Schalke 04, ehe der Flügelspieler im Dezember 2004 nach Mönchengladbach wechselte.

Aus der Kategorie:

Und ich sauf morgens, mittags und abends nur noch Krombacher, damit Arminia neue Dänen kaufen kann…

reviersport.de

Arminia Bielefeld hat den Dänen Jonas Kamper unter Vertrag genommen. Das gab der Verein am Dienstag bekannt. Demnach einigten sich die Ostwestfalen mit dem 23-Jährigen auf einen Dreijahres-Kontrakt bis zum 30. Juni 2009, der sowohl für die erste als auch für die zweite Liga gilt. Kamper stand zuletzt bei Bröndby IF Kopenhagen unter Vertrag und spielt auf der rechten Außenbahn. (...)

Bleibt die Frage: Womit soll'n sie ihn bezahlen?

de.internet.com

Kabelstreit um Fußball-TV: Bundesliga-Sponsoren erwägen Nachverhandlungen
Pochen auf Reichweitenabsicherung

Weil der Bezahlsender Arena bislang keinen Vertrag mit dem Kabel-TV-Marktführer Kabel Deutschland (KDG) geschlossen hat, erwägen Bundesliga-Sponsoren, ihre Verträge mit den Vereinen erneut zu verhandeln. Das berichtet die in Berlin erscheinende Tageszeitung 'Die Welt' (Mittwochsausgabe). "Diese Möglichkeit der Nachverhandlung haben wir grundsätzlich", sagte Michael Drotleff, Sprecher des Braukonzerns Krombacher, dem Blatt. Krombacher ist in der kommenden Saison Trikot-Sponsor von Arminia Bielefeld. (...).

Einen Monat vor Saisonstart steht noch nicht fest, ob auch KDG Bundesliga-Spiele live ausstrahlen wird. KDG versorgt zehn Millionen deutsche Haushalte mit Kabelprogrammen. Ohne KDG würde die Reichweite der Sponsoren-Werbung deutlich geringer ausfallen. Der Vertrag zwischen Krombacher und Arminia Bielefeld etwa umfasst auch eine so genannte Reichweitenabsicherung. Die Reichweite berechnet sich danach, wie hoch die Zuschauerquote bei den Übertragungen ausfällt und wie lange die Übertragung der Spiele dauert. Sollte die Reichweite unter einen bestimmten Wert fallen, zum Beispiel dadurch, dass die KDG-Kabelkunden keine Bundesligaübertragungen empfangen können, könne dies Einfluss auf den Sponsoren-Vertrag haben und Nachverhandlungen nötig machen.

Aus der Kategorie:

Neue Fanfreundschaft? “Keine Kohle, Küntzel, Saller — Arminia und Cottbus!”

Es könnte auch heißen: "A,B,C – Arminia Bielefeld, Cottbus!" Mmmh, am Gesang können wir vielleicht noch feilen.

Jedenfalls ist eine Fanfreundschaft unter ungeliebten Kellerkindern gar nicht so schlecht. Und wenn Arminia dann im Pokal gegen Cottbus Amateure II spielt, liegen wir uns alle in den Armen.

lr-online.de

(...) [Küntzel:] wenn ich mit Energie in der Bundesliga bleiben will, dann müssen jetzt die Grundlagen gelegt werden» , sagt der Ex-Bielefelder, der übrigens zwischen seinem Ex-Club und seinem neuen Verein eine Menge Gemeinsamkeiten ausgemacht hat: «Die Arminia war finanziell nicht auf Rosen gebettet, Gleiches gilt für Energie. In Bielefeld lebten wir von der taktischen Disziplin und von der mannschaftlichen Geschlossenheit. Alles Dinge, die mit Sicherheit auch für den FCE gelten.» Und was den Cottbuser Ausrüster «Saller» betrifft, brauchte er sich auch nicht umzugewöhnen, denn Küntzel hat in Bielefeld in den Sachen des gleichen Ausrüsters bereits gespielt.

Und damit's archiviert ist, sei noch der Spielbericht des Pokalspiels gegen Cottbus II zitiert. Wir haben lange nachgedacht und uns fällt kein Gegner ein, der unattraktiver sein könnte: Auswärts, Amateurabteilung eines Profivereins, in der Lausitz. Da sind www.wenigzuschauer.de und www.keinberichtindersportschau.de vorprogrammiert. Na ja, wir dürfen uns nicht beklagen, denn umgekehrt ist Aminia ja auch immer der unattraktivste Verein, der anderen Vereinen zugelost werden kann. Insofern wäre eine Fanfreundschaft also tatsächlich mehr als berechtigt.

kicker.de

DFB-Pokal, 2001/02, 1. Spieltag
FC Energie Cottbus II - Arminia Bielefeld 0:4 (0:2)

1. Runde
Cottbus auf Schadensbegrenzung bedacht

Cottbus : Berntsen (3) - Woltmann (4) - Nuhs (4), Neubert (4,5), Ballaschk (4) - Pahn (4,5), Scherbe (4,5), Handreck (4,5), Termina (3,5) - Keutel (5), Kubis (4,5) -Trainer: Meseck

Bielefeld : Hain (3) - Friedrich (3,5), Reinhardt (3,5), Borges (3) - Brinkmann (3,5), Kauf (3), Dabrowski (3), Dammeier (3,5) - Vata (3) - Van der Ven (2,5), Wichniarek (3) - Trainer: Möhlmann

Eingewechselt : 56. Brychcy (4) für Keutel, 77. Unversucht (-) für Pahn, 81. Trehkopf (-) für Ballaschk - 61. Sternkopf (-) für Vata und Klitzpera (-) für Friedrich, 75. Flock (-) für Brinkmann Reservebank : Thoms (Tor), Weller, Wendlandt, Wollermann - Finke (Tor), Porcello Tore : 0:1 Borges (11.), 0:2 Kauf (13.), 0:3 Van der Ven (74.), 0:4 Flock (88.) Schiedsrichter : Rafati (Hannover), Note 3, leistete sich keine Fehler in einer einfach zu leitenden Partie Zuschauer : 1002

Bielefelds Trainer Benno Möhlmann forderte vor der Partie druckvolles Spiel und schnelle Tore. Seine Mannen setzten diese Vorgabe zur Zufriedenheit um und entschieden das Spiel bereits in der ersten Viertelstunde: Technisch überlegen und einsatzwillig schnürten sie ihren in jeglichen Belangen überforderten Gegner in dessen Hälfte ein. Etliche hochprozentige Torchancen blieben zwar zwischenzeitlich noch ungenutzt, dennoch störte die schlechte Verwertung nicht.

(...)

[Das war ein Beitrag aus der Sommerloch-Redaktion]

Aus der Kategorie:


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld