Google+

Arminiatipp

Heute knallt´s.

Heute ist Saisonstart. Und pünktlich dazu gab es wieder ein paar Sonderseiten in der NW. Das finde ich klasse, denn ich lese sie gerne. War es doch Jörg Fritz, der mir vor der letzten Zweitligasaison als Einziger einen Hauch Restoptimismus einhauchen konnte, indem er einzelne Mannschaftsteile unter der Überschrift „Im Mittelfeld knallt´s“ sezierte. Gerade mit Alon Abelski hätte Christian Ziege ein Juwel ausgegraben. Nach 2-3 Spielen fiel auf, dass Abelski seinen Gegenspielern körperlich derart unterlegen war, dass er wortwörtlich kaum ein Bein an die Erde setzen konnte. Heute spielt er in der vierten Liga bei Eintracht Trier.

So gesehen ist es kein gutes Omen, dass wir heute über unseren Angriff lesen: „Diese dynamische Abteilung der Arminen ist vom Feinsten, was die 3. Liga zu bieten hat.“

Damit möchte ich keinesfalls Herrn Fritz zu nahe treten, sondern vielmehr darauf aufmerksam machen, dass jeder Saisonstart trotz aller Eindrücke aus der Vorbereitung immer wieder eine Wundertüte ist. So auch heute. Es kribbelt ein wenig. Aachen ist stark.

Damit ihr auch mich hinterher an meinen Aussagen festnageln könnt, haue ich ein paar steile Thesen raus:

 

  1. Arminia gewinnt heute.

  2. Arminia steigt nicht auf, aber landet unter den ersten 5.

  3. Arminia kommt in die 3. Runde des DFB-Pokal und macht ein paar Kröten gut.

 

Ach..und vielleicht tippe ich noch die heutige Aufstellung, um mich endgültig als Dummschwätzer bloß zu stellen.

Wir spielen selbstredend mit: Platins – Salger, Hübener, Burmeister, Appiah – Schütz, Jerat, Rahn, Lorenz – Schönfeld – Klos.

Das klassische 4-4-1-1. Wer hält dagegen?

Denkt an die Großbaustelle Bielefeld, fahrt frühzeitig los, aber versackt ja nicht vor dem Fernseher.

Aus der Kategorie:

"Klasse Idee und sehr nette Geste vom Gewinner des Tippspieles"

Tu Gutes und mach nicht viel Aufhebens davon: Dieses überaus edle Verhalten legt nun Hinrunden-Arminiatippsieger Trainingsweltmeister an den Tag, indem er seinen vom Digitalkombinat getstifteten 50-Euro-Gutschein nicht für irgendwelche Staubfänger wie

verschwendet investiert oder auch in den (vor einiger Zeit) eigentlich überaus praktischen "Fanartikel der Woche"

Beim Toaster würde meine Frau einen Nervenzusammenbruch kriegen - geht definitiv nicht!!!!

sondern die Idee hatte, jene 50 Euro für einen guten Zweck zu spenden — ohne daß er seine Real-Life-Identität hier preisgeben möchte. Nach einiger Hin- und Hermailerei kam der Name des DSC-Behindertenbeauftragten Jörg Winkelmann auf, der sich, nachdem ich ihn angemailt hatte, in seiner Antwort darüber freute:

Klasse Idee und sehr nette Geste vom Gewinner des Tippspieles. Ich hätte da einen Vorschlag wie das Geld verwandt werden könnte.

(...) gibt es ja (...) Auswärtsfahrten für Behinderte mit dem Rollibus der durch mich organisiert wird. Die Kosten dafür zahlt der Rolli e.V. der wiederum sich einzig durch Spenden finanziert. Ich würde vorschlagen, dass dem Rolli e.V die 50,- Euro zu Gute kommen. Da es sich dabei um einen eingetragenen Verein handelt, kann selbiger auch eine Spendequittung erstellen. Von dieser Spende profitieren fast 70 % der Rollstuhlfahrer die Spieltag für Spieltag auf die Alm kommen, da selbige fast alle organisiert sind im Rolli e.V.

Der Trainingsweltmeister war sich seiner Sache sicher und schrieb:

ich bleibe sicherlich Mitglied des DSC - auch in Liga 3 und meine Dauerkarte habe ich gedanklich für das Wiederaufstiegsjahr 2011/2012 auch schon gelöst, aber auf Fanartikel habe ich zur Zeit keinen richtigen Bock (...) und die Rollis haben es echt verdient!!

und so wurde die Spende mittlerweile überwiesen.

Was soll man dazu anderes sagen als: Bravo! Ein würdiger Sieger!!!

Ich hoffe, wir schaffen es noch — wie es schon länger geplant ist, aber es kam immer was dazwischen — uns unter der Südtribüne bei einem Spiel auf ein herrliches Herforder Krombacher zu treffen!

Aus der Kategorie:

Trainingsfleiß zahlt sich am Ende dann doch aus!

So, wenn das Blog5 etwas verspricht (siehe Kleingedrucktes), dann hält es das auch: Ein Tippspielsieger für die Hinrunde ist ermittelt!

Und was soll ich sagen: Hätte ich mir für einen Arminiatipper den Triumph wünschen dürfen, ich hätte diesen Namen genannt: Hippo - kleiner Spaß. Nein, es handelt sich um einen Arminiatipper, der vor gut zwei Jahren die Tabelle sehr, sehr lange anführte und erst zum Hinrundenende abgefangen wurde und der in der Gesamtrunde der Saison 09/10 nach Hoki den zweiten Platz belegte (und alle 34 Spiele tippte!). In der Hinrunde dieser Saison war er nicht zwar nicht so fleißig (14 getippte Spiele), dafür aber umso effektiver, indem er überwiegend häufig erfolgreich gegen Arminia tippte. Vor Vorvorjahressieger Juliesjulian auf Platz 2 und dem drittplatzierten Nero2406 (der übrigens alles 17 Spiele tippte) darf sich ein guter, alter Arminiatipper der ersten Stunde, der fleißige

Trainingsweltmeister

"Arminitippsieger für die Hinrunde 10/11" nennen. Gratulation! Ich werde nun über deine hier im Blog hinterlegte Mailadresse mit dir Kontakt aufnehmen, um die weiteren Formalitäten zu klären.

Wie bereits gesagt: In der Rückrunde tippen wir vorerst nur noch aus Spaß an der Freude. Und seien wir mal ehrlich: Wer will sich am Ende dieser Saison schon Sieger nennen...?

Übrigens: Das alles lief ja nicht sehr transparent ab, weil ich die Tabelle nicht regelmäßig aktualisierte. Ich habe die ersten drei Plätze sicherheitshalber nochmal von Hand nachgerechnet.
Aus der Kategorie:

Das wird eine richtig gute Rückrunde!

Das Arminiatippspiel ist keine 20 Minuten scharfgeschaltet und Arminia führt nach vier Tipps bereits 2,25 : 0,75. Also das Gegenteil zum typischen Spielverlauf in der Hinrunde. Das wird eine richtig gute Rückrunde!

Aus der Kategorie:

Der Tag in der Timeline

Dies ist einer der Tage wie der 11. September: Wir werden uns in vielen Jahren noch daran erinnern, was wir an diesem Freitag, zwei Tage vor Arminias D-Day, dem Start zur heldenhaften 30-Punkte-Aufholjagt gemacht haben, als die Nachricht eintrudelte. Ich hab's erst relativ spät bei Twitter erfahren: "Derby Arminia - SC Paderborn samstags"!

Ich sach mal: Früher hätte es sowas noch nicht gegeben... ihr wisst schon... damals unter dem Regime...

Ein paar Worte noch zu den besorgten Kommentaren bezüglich des TIPPSPIELS: Boooooaaaaah, kann es sein, daß die Rückrunde früher mal Anfang Februar anfing? Na ja, wie auch immer: Ich seh zu, daß ich es irgendwie MORGEN im Laufe des Tages eingerichtet kriege, daß man tippen kann. Das Spiel ist doch SONNTAG, oder? ABER: Der TIPPSPIELSIEGER für die Hinrunde wird zwar die Tage noch ausgerechnet und mit einem Preis bedacht, für die RÜCKRUNDE NICHT MEHR ERMITTELT. Tippspiel dann nur noch Spaß an der Freude über eure hübschen Kommentare zu den Tipps. Mal gucken, vielleicht richten wir es ein, daß die dann etwas an Bedeutung gewinnen. Vielleicht.

Nachtrag: Von wegen, in den Kommentaren auf nw-news.de wird immer nur gemeckert. Unter dem Artikel zum oben angesprochenen Spiel sind sich Christoph, Mumu und Reiner – fast – einig und harmonieren auch formulierungstechnisch so, daß einem fast die Tränen kommen:

Alle freuen sich. Nur ich nicht: Bei den Kommentaren 1 & 3 hab ich einen Verstoß gemeldet.

Aus der Kategorie:

Bielefeld? Mannschaftsbus am Duisburger Stadtrand? Pickertprofis vs. Printenprinzen?

Ach ja, früher was alles besser: Arminia war auf Jahrzehnte hinaus unabsteigbar - hatte zumindest damit kalkuliert - und wir konnten uns auf JHVs spannenden Luxus-Diskussionen widmen, ob es denn ok vom Vorstand war, einfach so wegen Schärfung der Marke "Arminia" überregional hinaus für einen marktüblichen 5stelligen Preis das "Bielefeld" aus dem Logo streichen zu lassen. Heute lesen wir nun auf nw-news.de

Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld wird beim Heimspiel  gegen Alemannia Aachen (...) auf den Trikots seiner Spieler den gewohnten Schüco-Schriftzug durch das Wort Bielefeld ersetzen. (...)

Dirk U. Hindrichs (...): "In der ganzen Welt werde ich auf Arminia angesprochen. Bielefeld ist Arminia und Arminia ist Bielefeld. (...)" [nw-news.de]

Übrigens fand ich es damals vom Vorstand ziemlich ungeschickt, diese Logo-Aktion unmittelbar vor die JHV zu legen. Oder war es ganz im Gegenteil höchst geschickt? Die Diskussion um's Logo wurde damals so leidenschaftlich geführt, daß die Leute, die über die gewagte Finanzierung der neuen Tribüne und die Doppelfunktion Schatzmeister/Finanzgeschäftsführer reden wollten, vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit erregen konnten...

...und mit unserem damaligen Schatzmeister/Finanzgeschäftsführer sind wir schon beim nächsten Thema. Ein aufmerksamer Blog5-Leser, der namentlich nicht genannt werden möchte, schickte uns dankenswerterweise dieses Foto:

Donnerwetter: Geschäftstüchtig ist er ja! Und er thinkt weiterhin big und gibt sich nicht mit dem Abtransport kleiner Fiats oder Smarts zufrieden. Ich befürchte nun allerdings, daß unsere Jungs nach dem Rückspiel beim MSV an den Duisburger Stadtrand wandern müssen, um den dorthin abgeschleppten Mannschaftsbus abzuholen.

Doch ich bin schon beim Auswärts- und Rückspiel gegen die Zebras, wo doch erst noch das Hin- und Heimspiel unserer Pickerprofis gegen die Printenprinzen ansteht. "Hääääää?", höre ich den ein oder anderen denken, "wen oder was meint er denn nun schon wieder mit Pickertprofis und Printenprinzen...?" Um solcherlei Fragen gar nicht erst aufkommen zu lassen, hat Arminia das Plakat zum Spiel mit anschaulichen grafischen Elementen etwas aufgewertet:

"Ach soooooo! Alles klar: Neben dem Arminialogo ist ein Pickert, dann werden die Pickertprofis wohl die Spieler von Arminia Bielefeld sein. Und neben dem Aachen-Logo ist eine Printe. Dann müssen die Printenprinzen die Spieler von Alemannia Aachen sein!"

So, wer sich für das auf dem Plakat angekündigte Spiel in eine halbwegs gute Stimmung bringen möchte, klicke sich nun am besten nicht durch Lutz Bilderstrecke zur letzten Heimniederlage gegen Fürth. Ich klick mich jetzt gleich dennoch durch, damit ich mit angemessen schlechter Stimmung dorthin gehen und mich anschließend über die 3 Punkte umso mehr freuen kann!

Aus der Kategorie:

Fritz-Walter-Wetter now!

Jetzt wissen es alle, wie ein Blick in den Feedreader zeigt (von "Ermittlungen" über "Durchsuchung" bis "Razzia" ist die Rede):

Doch heute ist ein wunderbar sonniger Sonntag und wir konzentrieren uns lieber auf die Zeile ganz oben, die sich mit dem Spiel ganz unten befasst:

Sports² - Ingolstadt im Kellerduell gegen Bielefeld

(...) Ingolstadt braucht genauso dringend Punkte wie Bielefeld. Man darf  kein spielerisches Wunderwerk der Spielkultur erwarten. Es wird ein hartes Kampfduell im Keller. Ein echtes Kellerduell. Das Erste.

...schreibt Der Lautsprecher. Mehr als nur ein Blog (und zwar nicht irgendeins, sondern Das Original seit dem 20.11.2008).

"Kein spielerisches Wunderwerk der Spielkultur", "ein hartes Kampfduell im Keller", "ein echtes Kellerduell"...? Och nöööö, irgendwie passt so ein Kaiserwetter wie heute nicht dazu. Kann es nicht anfangen zu regnen? Und ein paar unangenehme Böen dabei? Vielleicht sogar schon Schneeregen? Fritz-Walter-Wetter now! Passt auch besser zu den anderen Schlagzeilen...

Ach ja, wenn wir schon dabei sind, sei auch auf die im Bild oben zweite Nachricht verlinkt, dort gibt's alle Infos zum Spiel heute.
Aus der Kategorie:

Ramsch ist unser Leben!

So, jetzt alle anschnallen: Zwei Tage vor der JHV, traditionell ein Ort der Zahlen- und Sich-Selbst-Schönrederei ("Selbstbewusst in die Versammlung" steht heute auf arminia-bielefeld.de), werden wir nochmal so richtig daran erinnert, wer wir sind:

Portraitiert wird unter der Überschrift "Ramsch ist sein Leben" der kik-Besitzer Stefan Heinig. Und wer R wie Ramsch sagt, muss im selben Atemzug selbstverständlich auch A wie Arminia sagen:

Anders als Aldi hat Kik die bessere Kundschaft noch nicht erreicht. Ob daran der Werbeauftritt der Grammatikkünstlerin Verona Pooth, geborene Feldbusch ("Kik - besser als wie man denkt"), etwas ändern kann, scheint fraglich. Eher schon klientelaffin schien das Trikotsponsoring bei Arminia Bielefeld, Werder Bremen, Hansa Rostock und dem VfL Bochum. [t-online-business.de]

Damals, als wir 2006 unter Thommy kurz vor der CL-Quali standen, da hatten wir ja noch kurz die Hoffnung, aus den ollen Klamotten rauszukommen.

Aber gegenwärtig schockt uns so ein Zitat ja nicht mehr so. Hoch verschuldet und auf Transferleistungen angewiesen: Arminia und die kik-Kundschaft passen ja auch irgendwie ganz gut zusammen. Kicker klever kaufen in BI - Arminia, der Spieler Diskont: Der Vergleich direkt mit kik geht ebenfalls völlig in Ordnung.

[via Rouvens Readerempfehlung]

Übrigens: Werder Bremen fällt nur scheinbar aus der Reihe Pooth, Arminia, Bochum, Rostock heraus: Die Bremer verbreiten zwar etwas mehr Glanz, wenn sie die Finger nicht von Owomoyela lassen, uns stattdessen Rade Bogdanovic überlassen und sie sind i.d.R. etwas beliebter als wir, kaufen jedoch ihre Trikots bei kik. Das liegt ja wohl klar auf der Hand, wenn man sich anschaut, wie die in den letzten Jahren rumliefen...
Aus der Kategorie:

Doris Papperitz...

...hat mir leider eine Absage erteilt, als ich sie fragte, ob sie nicht Lust hätte, die Arminiatipprunde moderierend zu begleiten. Steffen Seibert ärgerte sich etwas - erstens darüber, daß ich Doris Papperitz vor ihm angesprochen und zweitens darüber, daß er just den Vertrag bei Kanzlerin Angela Merkel unterschrieben hatte. Gerne hätte er die Moderation übernommen.

Ich dachte ja, niemand würde das Spiel vermissen, dann hätte man gar nicht auf Moderatorensuche gehen müssen. Doch zuletzt häuften sich die Anfragen auf die schwindelerregende Zahl von sage und schreibe 2. Und so dachte ich: Mit oder ohne Moderation, Hauptsache das Ding nun schnell noch vor dem ersten Spieltag scharfschalten, bevor man sich hinterher ärgert, daß der erste Spieltag fehlt. Notfalls halt ohne Moderator. Ich meine: Ist ja wie bei Länderspielen: Eigentlich kann man auf das Gesabbel auch super verzichten...

...oder will das wer von euch machen?



PS: Dieses Bild von der Postkarte mit dem großartigen Motiv, schlummert schon wochenlang auf meinem Handy und muss ja auch noch raus bis morgen (oder zumindest bis zum ersten Heimspiel). Sei hiermit gescheh'n.

Aus der Kategorie:

Das Quadrupel...

...könnten die Bayernspieler heute Abend in Madrid gegen Mailand (Hauptsache Italien) holen, wenn, jaaaaaa wenn sie denn am Arminiatippspiel teilgenommen und gewonnen hätten. Oder ist einer aus unserem Arminiatipp-Sieger-Tripel womöglich sogar Bayernspieler? Schön wär's für sie, denn was sind Pokale und Championsleague-Prämien schon gegen einen vom wunderbaren Digitalkombinat gestifteten Gutschein für den Planet-Arminia-Shop?

Erinnern wir zunächst nochmal kurz an den Hinrundensieger Felyx

bevor wir hiermit feierlich den Rückrundengewinner bekanntgeben: Hier ging es sehr knapp zur Sache, häufig wechselten die Spitzenreiter. Am Ende hatte vor Johnny Dresden mit 1,71 Durchschnittspunkten auf Platz 3 und Stockhausen auf Platz 2 (1,73)  dann mit 1,80 Punkten und Hilfe vielleicht nicht nur des Fußballgottes

die Nase vorn. Ich denke, niemand widerspricht mir, wenn ich sage: Ein verdienter Rückrundensieger! Gratulation!

Ist Albrecht Bayernspieler? Ich glaube nicht. Nicht so sicher bin ich da allerdings mir beim Arminiatippsieger der Gesamtsaison, der zumindest rein äußerlich ganz gut ins Starensemble von der Isar passen würde:

...setzte sich am Ende deutlich, leistungsgerecht und somit verdient gegen den fleißigen Trainingsweltmeister (tippte alle 34 Spiele!!!) und Hinrundensieger Felyx durch. Bravissimo und Gratulation!

Felyx schielte ja nach seinem Hinrundentriumph auf den Gewinn der Gesamtrunde und geduldete sich mit dem Planet-Arminia-Gutschein in der Hoffnung, daß auf die 25 Euro für die Hinrunde noch die 50 Euro für die Gesamtrunde hinzukommen (hätte 75 Euro gemacht). Das hat nicht geklappt. Aber für 25 Euro bekommen er und Albrecht ja auch schon schöne Sachen wie

für den vierbeinigen treusten Freund des Arminen oder aber einen tollen Arminia-Modellbau-Brummi für die heimische Vitrine

Hoki darf sich für 50 Euro Sachen aussuchen, beispielweise mal wieder  geschmackvolle Aufmerksamkeiten für die Liebste wie dieses edle Armband

oder - worüber sich Frauen stets freuen - ein schönes Paar Schuhe:

Ohne Witz: Aktuell gibt's dort ganz nette Schnäppchen (bspw. günstige Trikots).

Ihr drei Gewinner bekommt nach Publishen dieses Beitrags eine eMail an eure Blog5-Profil-Mailadresse.

Das Blog5 und der edle Gutscheinstifter, das Digitalkombinat, bedanken sich bei allen Arminiatippern für's Mitmachen!

Kleine technische Notiz am Rande: Wir haben uns vor Bekanntgabe der Gewinner vom ordnungsgemäßen Zustand der Software überzeugt, indem wir die Erstplazierten sicherheitshalber nochmal mit Excel nachgerechnet haben.
Aus der Kategorie:


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld