Google+

Entscheidend is auf'm Platz

Traditionsverein von 1905 schlägt Emporkömmling vom Rhein

Wie angekündigt: Der erste Dreier ist im Sack! Besser gespielt und trotzdem gewonnen.

Und Freude auf den Rängen herrscht, das weiß bei uns ein jeder. Längst verloren geglaubte Gefühle ergreifen von uns Besitz.

Hitzkopf Daum trifft auf seinen Ex-Spieler, den Übungsleiter mit der ruhigen Hand, der sich sicherlich auch von einem Sieg nicht aus der Ruhe bringen lässt.

Und da wir die beiden Trainer so ins Gespräch vertieft sehen, fällt uns wieder die Saisonprognose unserer Blog-Kollegen aus Köln ein, die hier an diesem Tag, so wunderschön wie heute, mit besonderem Genuss erneut zitiert...

Die Abschlusstablette 2008/2009

(...)18. Armina Bielefeld

Nach nur drei Wochen entließ die Arminia Trainer Michael Frontzeck und befindet sich seitdem im freien Zerfall. Teile der Mannschaft verweigerten nach Beschimpfungen durch das Präsidium und die Fans die weiter Arbeit und wurden auf Antrag des eigenen Vereins von der FIFA gesperrt. [suedtribuene.twoday.net (Kölner Fanblog-Kollegen)]

...ansonsten aber nicht weiter kommentiert sei. Stattdessen geben wir zurück an die angeschlossenen Funkhäuser...

...und gehen zufrieden nach Hause. Obwohl: Nicht 100%ig zufrieden, denn dieser aus dem Block 5 verjagte Leidensgenosse

(Mitglied im Bund der Vertriebenen, der die Osttribüne im Zustand vor 2007 zurückfordert) erinnert uns daran, daß auch an diesem Spieltag große blaue Hartschalen, pardon: Hochpolstersitzplatz-Lücken auf der neuen Osttribüne zu sehen waren. Andererseits: 24.400 Zuschauer gegen so einen Emporkömmling wie den FC Köln sind eigentlich ganz o.k.

Aus der Kategorie:

Tipp-Glück im Arminen-Unglück hatten Prälat Haferkamp und Sascha

Einmal mehr hat der Begriff Zweckpessimismus eine traurige Rechtfertigung erfahren, denn eine ordentliche Portion Pessimismus hat immerhin den Zweck erfüllt, Spieltagsieger im Arminia-Tippspiel zu werden.

Tipp-Glück im Arminen-Unglück hatten diesmal Prälat Haferkamp und uns (nämlich dem Blog 5 ihr seinen) Sascha. Und weil sie nicht nur die Tendenz richtig getippt haben, sondern auch mit dem Ergebnis (2:0) exakt richtig lagen (ohne allerdings einen Torschützen richtig zu nennen), blieb mir viel Rechnerei und Abwägerei am grünen Tisch erspart und die Gratulation! sei damit noch eine Terz herzlicher gemeint als sonst. Und Sascha seien auf diesem Wege überdies noch gute Besserungswünsche übermittelt (er hat sich vor anderthalb Wochen beim Bolzen verletzt und musste sogar operiert werden).

"Fehlt da nicht noch was?" wird sich der ein oder andere Arminiatipper nun fragen und damit die versprochene Tabelle meinen, in der alle Arminiatipper um die Spitze kämpfen und die laut Ankündigung vor dem letzten Spieltag "nach dem nächsten Spieltag" erscheinen sollte. Ich sach mal: "nach dem nächsten Spieltag" ist ja ein dehnbarer Begriff - das kann ja auch in fünf Jahren sein. Aber so billig will ich nicht aus der Nummr raus, sondern ich werde den heutigen Fan- und Mitgliederabend nicht blau machen, sondern artig zu Hause bleiben, um die Tabelle zu basteln. Vielleicht ist sie morgen, aber höchstwahrscheinlich vor dem nächsten Spieltag fertig.

Aus der Kategorie:

"Immerhin haben wir vier Gegentore kassiert, trotzdem stand das ganze Stadion und hat applaudiert."

Daniel Halfar, nach Meinung des ein oder anderen Blog5-Lesers der kommende DSC-Superstar, freut sich auf arminia-bielefeld.de über die bereits hier im Blog beschriebenen Zuschauerreaktionen: "So eine Atmosphäre habe ich selten erlebt." Und er kam nicht aus Wolfsburg oder "Ihr Seid's Doch Für Die Stimmung Verantwortlich"-München, sondern immerhin aus Klautern nach Bielefeld! Schön jedenfalls, daß das unten richtig angekommen ist.

Aus der Kategorie:

Südtribünenimpressionen

Leser Lutz stellte bereits in der vergangenen Saison regelmäßig Bildergalerien mit Bildern von Arminia-Heimspielen (und ein paar Auswärtsspielen) auf seine Seite. Neuerdings betreibt er sogar ein eigenes Arminia-Blog auf www.geydan.net. Die Bildergalerien gibt's trotzdem weiterhin. So auch eine zum Spiel gegen den HSV:

Donnerwetter! Wie kann es sein, daß dieser Fahnenschwenker beim ARTminia-Wettbewerb nicht unter die Top-11 gekommen ist?

Jesus heilt - früher haben die Hamburch-Fans dieses Plakat für die Opfer

von Khalid Boulahrouz an den Spielfeldrand gehängt. Nun wurde es in alter schwarz-weiß-blauer Verbundenheit eigens für Rowen Fernandez noch einmal vom Dachboden geholt und hinter'm Tor angebracht. Leider ist diese Botschaft für ihn seit heute wichtiger denn je. Gute Besserung, Rowen!

Die Arminia-Bank war wie die HSV-Blöcke ausverkauft...

...ganz im Gegensatz zur gegenüberliegenden neuen Osttribüne:

Noch viel mehr schöne Bilder vom HSV-Spiel gibt's in Lutz Galerie; ebenso vom Bremen- sowie vom Twente-Enschede-Spiel.

Danke, Lutz, daß wir sie hier veröffentlichen dürfen!

Aus der Kategorie:

Das war ne schlechte Zeit für Optimisten - nicht aber für Tim

So, nach der wie immer garantiert höchst subjektiven Auswertung des dritten Spieltags des Tippspiels steht der neue Tagessieger fest: Tim hat's allen Optimisten gezeigt, indem er sich auf einen HSV-Sieg festgelegt hat. Richtigerweise mit zwei Toren Vorsprung. Und zwei (Olic, Jarolim) der Gäste-Torschützen hat er auch noch richtig genannt. Beim nächsten Tipp sollte er vielleicht noch die Lottozahlen im Kommentarfeld hinterlassen. Gratulation!

Jetzt ist ja erstmal Pause und nach dem vierten Spieltag können wir höchstwahrscheinlich eine aussagekräftige, objektive Auswertung aller Arminiatipper, aller Tipps und aller Spieltage in Form Tabelle anbieten.

Aus der Kategorie:

Der HSV-Sieg ist drei Tore zu hoch ausgefallen.

In einer spannenden und packenden Begegnung dreht der HSV zwei Tore Rückstand noch in einen souveränen Sieg um. (...) Konsequente Chancenverwertung in Halbzeit zwei sicherte dann der Jol-Elf den Erfolg gegen keinesfalls enttäuschende Bielefelder (...). [kicker.de]

Tja, was soll man sonst noch sagen? Schön war, daß sich auf den Rängen alle einig waren, die wirklich "keinesfalls enttäuschenden Bielefelder" mit ehrlichem Applaus zu verabschieden.

Nicht so schön war, daß jene Ränge einmal mehr trotz optimaler Bedingungen nicht gefüllt waren, während - wie gegen Bremen - die Auswärtsblocks aus allen Nähten platzten. Ist nicht so schön für überregionale Wahrnehmung der Marke Arminia.

Aus der Kategorie:

Der Bericht aus Berlin

Auf der Seite unserer offiziellen Partner, den 11Freunden, gibt's heute einen schön zu lesenden Erfahrungsbericht aus Berlin. Genauer: Die Beobachtungen eines Hertha-Fans, der aus persönlichen Gründen ("persönliches Geburtstagsopfer") im Arminia-Block stand.

(...) Was mir noch auffällt: Der Bielefeldblock besteht zu mehr als 50 Prozent aus Berlinern mit ostwestfälischem Migrationshintergrund. Es ist eine Unterwanderungskommune der perfideren Art. Und alle kennen sich. So muss das auch in Hoffenheim sein.
(...)
Wie aus dem Nichts erzielt Artur Wichniarek den Ausgleich. Dass ausgerechnet Wichniarek trifft, fügt sich wunderbar in diesen Nachmittag. Im Block G explodiert eine blau-schwarze Konfettibombe. Auswärtssieg. Die Provinz tanzt. (...) [11freunde.de]

Bleibt die Frage: Wen meint er denn nun mit Provinz?

Aus der Kategorie:

Der Schönheitsfehler meines Triumphes: Ich muss mir den Sieg mit Trainigsweltmeister und jokerman teilen

Ich hatte vor dem letzten Spieltag einen Traum und der Fußballgott höchstpersönlich flüsterte mir ins Ohr, daß Arminia 1:1 gegen Hertha spiele und Artur ein Tor schießen werde. Deshalb meine Worte

Ich war mir selten so sicher, daß es SO kommen wird. Arminia geht durch Artur in Führung.

Beim Spielverlauf hat er mich falsch informiert (Artur schoss den Ausgleich) und die Information, daß Pantelic das Gegentor schießt, enthielt er mir vor. Frechheit! Möglicherweise hab ich auch einfach nicht richtig zugehört.

Hätte ich's mal gemacht, dann müsste ich mir den Spieltagsieg nicht mit Trainingsweltmeister und jokerman teilen, die Pantelic als Hertha-Torschützen tippten (und Katongo bzw. keinen als Arminia-Torschützen). Glückwunsch euch beiden!

Ohne einen Torschützen richtig zu nennen, tippten ebenfalls 1:1: Marcus, herrnashorn.de, Tim, van Nieselroy und Ü-Ding. Das sei hier nicht nur aus pädagogischen Gründen erwähnt ("2. Sieger"), denn für die Tabelle, die hier in ein bis zwei Spieltagen ausgerechnet wird, zählen nur die Ergebnisse, nicht aber die Torschützen.

Eine lobende Erwähnung noch für Venkmän, Andy und Anna: Sie tippten sowohl Artur als auch Pantelic als Torschützen, doch ihr grenzenloser Optimismus (2:1 für Arminia) brachte die drei um den Sieg.

So, bei den vielen Namen, die hier jetzt stehen, dürfte ich eigentlich keinen vergessen haben - oh doch, einen ich habe noch vergessen: Ich saß am Samstag während der Sportschau nicht vor dem heimischen Fernseher, sondern war Einkaufen bei unserem ehemligen Hauptsponsor real,-. Doch wie es der Zufall wollte (oder der Fußballgott), stand ich beim Arminiaspielbericht in der Unterhaltungselektronikabteilung, guckte mir mit vier, fünf anderen real,-Kunden das Spiel vor einem 2 x 3 m großen Bildschirm an und knipste Knipser Arturs Tor des Tages mit meinem Handy aus mehreren Perspektiven. "Für irgendwas wird's schon gut sein!" dachte ich und wusste dann am Sonntag wofür: Meb , der das Spiel bei Sportschau / Sportstudio / Premiere nicht sehen konnte, beklagte sich darüber, daß das Artur-Tor bei Bundesliga Pur im DSF nicht oder nicht richtig zu sehen war. Deshalb sei es hier für dich, Meb, und alle anderen, die es nicht gesehen haben, in SonyEricsson Cybershot-Qualität nachgeliefert:

Aus der Kategorie:

Von Tuten und Blasen keine Ahnung!

Selbst der parteiischste aller Zuschauer (man stelle sich bitte nur zur Illustration Arnd Zeigler in einer grün-weissen Unterbuchse und einem farbenfrohen Stadtmusikanten-Tattoo auf dem Unterarm vor, wie er angetrunken am Zaun von Block A1 hängt und 90 Minuten unaufhörlich „Wiese für Deutschland!“ brüllt) musste am Samstag zum Schluß kommen, dass es „in einer vor der Pause mäßigen, in der Schlussphase aber packenden Begegnung“ (kicker) ein gerechtes Unentschieden war zwischen zwei - an diesem Tag - gleichguten Teams.

Auf das Presseecho (Tenor: „Werder ohne Diego nur Mittelmaß“) reagieren Thomas Schaaf („Fakt ist, dass wir hier nie unser Spiel durchbringen. Dafür fehlt mir jegliche vernünftige Erklärung!“) und Klaus Allofs („Das ist Unsinn. Mit Diego waren wir beim letzten Mal in Bielefeld auch nicht brillanter. Es ist ein Rätsel!“) entsprechend gereizt.

Blog5 hat auch keine Erklärung, warum Werder in den letzten 9 Spielen auf der Alm nur 1 mal siegen konnte. Warum es aber am Samstag nicht geklappt hat, verraten wir gerne:

Schuld war Mario, der neue Einpeitscher von Block 5 äh 2, der in seinem Südafrika-Urlaub in jahre monate wochenlanger Kleinarbeit gelernt hat, überaus kunstvoll auf seiner "Boogie Blast - The Original Vuvuzela" den müden Arminen-Kickern den Marsch zu blasen:

Mario vs. Werder

Also, Werder. Nicht länger Trübsal blasen, sondern einfach mal anerkennend nicken:

„Und Bielefeld? Machte richtig Spaß. Dabei wurde die Arminia überall als sicherer Absteiger getippt.“ (BILD.de)

Aus der Kategorie:

2:2 getippt und die erste Tipprunde gewonnen haben: Anna und Venkmän!

Gratulation!

Die beiden haben mit ihrem verhaltenen Optimismus und dem getippten 2:2 richtig gelegen. Artur als Torschütze haben beide nicht auf der Rechnung gehabt, deshalb teilen sie sich den Sieg.

Im Schnitt haben die Blog5-Tipper 1,58 : 1,62, also auf einen Bremen-Sieg getippt. Relativ dazu kann man beim 2:2-Tipp eigentlich gar nicht von verhaltenem Optimismus reden.

Auf Unentschieden haben außerdem getippt: herrnashorn.de (3:3), fetzordie (1:1), Trainigsweltmeister (1:1), Vati (1:1), Sauerlandarmine (1:1), hoki (1:1), Niklas Mum (1:1).

Plomb und Katrin haben immerhin auf einen Artur-Treffer getippt.

Alle Tipps anzeigen. Viel Spaß beim nächsten Spieltag, für den die ersten Tipps bereits eingegangen sind.

Update

Venkmän hat gemeckert. Und weil er das, wie ich nach eingehender Prüfung der Faktenlage fesgtestellt habe, nicht ganz zu Unrecht gemacht hat, habe ich geantwortet.

Aus der Kategorie:


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld