Google+

Das Beste, Traditionellste, Stärkste, Unbesiegbarste, Geilste überhaupt!

Vereins- und Fanhymnen sollen in etwa so identifikationsstiftend sein wie die Vereinsfarben oder das Vereinslogo. Nur unterscheiden sie sich von diesen beiden dadurch, daß sie das in einem Text rüberbringen müssen. Meist beschwören sie in ziemlich hohlen Phrasen die vermeintlichen Tugenden des Fußballs, die sich selbstversäumlich im besungenen Club manifestieren. Ein schönes Beispiel liefert unser Gegner von morgen, der SV Sandhausen. Befassen wir uns mal näher mit dem „SVS Lied“:

Das beste hier in dem Revier
[Irgendwo hinter der Autobahnraststätte]
Ist Sandhausen, und das sind Wir
[Hallo, Ihr!]
Der SVS im ganzen Land
[Definiere „ganzes Land“]
In jedem Stadion wohl bekannt
[Definiere „jedes“]

Unsere Farben sind SchwarzWeiß
[Da fehlt eine]
Darauf sind wir alle heiß
[Definiere „Alle“]
Es sind die Farben der Nation
[Waren sie in Württemberg noch nie]
Sie sind bei uns schon Tradition
[„Tradition“ mußte rein, daher wahrscheinlich auch „Nation“ in der Vorzeile]

Bei den Amateuren war’n wir schon Deutscher Meister
[Glückwunsch. Wie auch dem SC Jülich 1910 und Bremen II. Die war’n auch schon bei den Amateuren Deutscher Meister]
Und fast jedes Jahr ganz vorne mit dabei
[Definiere „jedes Jahr“, definiere „fast“]
Heut‘ beschwören wir am Hardtwald alle Geister
[Rübezahl! Casper!! Slimer!!! *beschwörbeschwör*]
Denn mit Platz 1 ist der Weg nach oben frei
[Definiere „MSV Duisburg“]

Jede Mannschaft ist am Hardtwald stets Willkommen
[Dankeschön! Nette Autobahnraststätte!]
Alle Gegner immer wieder gern gesehn
[Immer wieder...gibt es einen Willkommenstee?]
Doch die Punkte werden von uns eingenommen
[Reim Dich!]
Bevor sie wieder nach Hause gehen
[Reim Dich immer noch!]

Die Kameradschaft ist hier unsre große Stärke
[Das mußte rein, oder?]
Weil wir alle uns besonders gut verstehn
[ebenso wie das]
Mit vereinten Kräften gehen wir hier zu Werke
[hat was von Tauziehen, die Strophe]
Den Erfolg kann man bei allen Spielen sehn
[bei allen]

Vor jeder Runde stellen wir jetzt schon die Weichen
[Erinnert an eine Märklin Eisenbahn. Weichen stellen, immer in die Runde]
Dann werden alle Karten wieder neu gemischt
[Texas Hold’em]
Wir wollen immer das gesteckte Ziel erreichen
[auch, wenn die neu gemischten Karten mies sind, gell?]
Der erste Platz- Was anderes zählt am Hardtwald nicht
[Realität an Vereinslied...bitte melden...]

Wir sind Tradition. Wir alle gemeinsam. Wir sind eine Macht. Das beste, was Mittelerde zu bieten hat. Egal, ob Du der SVS, der BVB, der FCB, der TVB, Buntekuh Lübeck oder der XYZ bist. Und auch wir sollten nicht allzu laut lästern – „Die besten Fans der Welt“ ist auch kein Literaturnobelpreis. Das „Lied der Arminen“ von 1920 ist meiner Meinung nach bis heute der treffendste Song für unseren DSC. Und: Nein, ich finde den SV Sandhausen NICHT scheiße ;) !

Das Lied zum Hören: http://www.svs1916.de/svs-lied.html

Aus der Kategorie:
Bild von Uwe Mojela

Uff, Arminia hat es echt irgendwie geschafft. Die Scheiße interessiert mich einfach nicht mehr!

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld