Google+

Demokratie aus Notwehr

Was eine Nacht.

Auf der einen Seite ein Präsidentschaftskandidat, der bereits im Vorfeld in kürzester Zeit so viel verbales Geschirr zerdeppert hat, daß ihm der Gegenwind mehr als zurecht ins Gesicht bläst - obendrein völlig außerstande und hörbar unwillens ist, sich für seine höchst "unglücklichen" Äußerungen auch nur halbwegs diplomatisch geschickt und "alle-ins-Boot-holend" zu entschuldigen, geschweige denn einen einzigen glaubwürdigen Funken Charisma der Sorte "Neuanfang" auszustrahlen.

Auf der anderen Seite ein Präsidentschaftskandidat, der zwar das Rüstzeug mitbringt, inhaltlich und konzeptionell diesen so oft geforderten Neuanfang zu verkörpern, sich dann aber im Vorfeld höchst undurchsichtig zu einem "Konsens" tragen läßt, um diesen dann mit merkwürdigem Beigeschmack und widerwillig zu präsentieren (anstatt ihn entweder von vornherein abzulehnen oder entsprechend offensiv zu vertreten), den zuvor ausgehandelten "Kompromiss" kurz danach sichtbar von Emotionen getragen direkt wieder aufzukündigen - und sich auf diese Art als verlässlicher Verhandlungs/Geschäftspartner für die erhoffte Zukunft selbst völlig zu entwerten.

Zwei Personen, die den gestrigen Abend hervorragend dazu genutzt haben, sich völlig zu diskreditieren und unwählbar zu machen.

Herr Vesper als einziger Profi in einem Meer von Amateuren.

Der König ist tot - es lebe der König!

PS. Die aktuellen Renner im Arminia-Fanshop:

Die Renner mit Arminia-Shop

Danke an Nils für die folgenden Impressionen:

Jahreshauptversammlung 2009 Arminia Bielefeld

Aus der Kategorie:
Bild von Johnny Dresden

So, nachdem ich nun den ganzen Morgen gelacht habe - erst höchst amüsiert, dann eher in totale Hysterie verfallend ob der jämmerlichen Veranstaltung dieser Nacht - bin ich jetzt am Tiefpunkt angelangt. Der Bauch schmerzt, und alles ist so trist.
Es hätte niemand gewählt werden dürfen, damit sich der Verein nicht der völligen Lächerlichkeit hingibt.
Aber da Arminia ja bekanntlich ist, wenn man trotzdem lacht, müssen nun Lösungen her.
Mein Vorschlag: Bevor wir irgendeinen Fach oder sonst wen hierher holen, sollten wir es die Spieler selber machen lassen. Rübe Kauf und Markus Schuler heißt das erste Spielertrainer-Duo im Profi-Fußball.
Waren die eigentlich gestern auch da?

Bild von Medea

Was heißt das denn "für zwei Jahre"? Und nach zwei Jahren wird Schwick wieder gewählt für die nächsten zwei Jahre? Dann wieder für zwei Jahre und immer so weiter?

Wer sich zur Wahl, dann aber wieder nicht, stellt, das Ganze klingt reichlich absurd.

Bild von Anonym

Hier mal meine Interpretation, da ich nicht anwesend war und nicht viel drüber gelesen habe:
Schwick hat gestern zu beginn der JHV abgedankt und seinen Posten als Präsi aufgegeben. Dann trauten sich nur noch zwei für dieses Amt zu kandidieren, einmal Herr Daudel, mit guten wirtschaftlichen Beziehungen aber dem alten Vorstand zur Hälfte dabei, was nix gebracht hätte und zum anderen Herr Dr. Obermann, Mitglied bei den "Kritischen Arminen". Daudel wurde zu beginn seiner Rede ausgebuht und gepfiffen. Dann hat der Obermann gesprochen und irgendwann gesagt, dass die Führung ein Gespräch hatte und sich dabei eine Konsenslösung gefunden hat. Er hat daraufhin seine Kandidatur als Präsident zurückgezogen, da er, sollte Daudel gewählt werden, 2 garantierte Plätze für "Kritische Arminen" im Aufsichtsrat bekommen hätte. Witz nummer 1...
Hier nun Nummer zwei:
Zum ende der diskussionsrunde standen dann Daudel und Schwick zur Wahl und Schwick hat mit 46 Stimmen mehr (oder so) sein Amt zurückerhalten...
Ergo: Es hat sich GAR NICHTS geändert, es wird KEIN Geld von den grossen Unternehmen geben, der Trainer wird doch nur eine billiglösung und zu guter letzt kann man sich ja auch die 800.000€ abfindung für den Kentsch sparen, wenn man ihn wieder ins Boot holt.
Tja, machen wir so weiter, uns lächerlich, Fans verarschen, am liebsten wäre mir ein Lizenzentzug, denn solch ein Niveau gibts wirklich nur in der Kreisliga... Merkt man sehr, dass es mich ankotzt?

Bild von Falk

100% agree

Bild von Anonym

Kann das alles so unterstreichen. Entweder der Obermann steht dazu oder lässt es sein, aber diesen Kompromiss so vorzutragen und dann noch zurückzuruder. UNFASSBAR! Daudel und Obermann will ich beide nicht mehr auf der Alm sehen!

Perfekt zusammengefasst!
"Zwei Personen, die den gestrigen Abend hervorragend dazu genutzt haben, sich völlig zu diskreditieren und unwählbar zu machen.

Herr Vesper als einziger Profi in einem Meer von Amateuren.

Der König ist tot - es lebe der König!"

P.S.: Ich hätte die T-Shirts gerne in Girlie Size!

Bild von hoki

Und noch immer kein Update auf der Seite der kritischen Arminen, da liegen wohl einige immernoch in der Kardiologie.

Bild von Christopher

Zu Marcus K.:
Es standen nie 2 Personen zur Wahl.
Das einzige Mal, als man wirklich Personen wählen konnte gab es die Alternative Schwick oder Nicht-Schwick (als niemanden)
Aber ansonsten hast du absolut Recht, alles geht wie immer seinen Gang und schon in den nächsten Tagen wird bestimmt auch Roland K. komissarisch für 2 Jahr(z)e(hnte) seinen Posten zurückbekommen*g*

Bild von Anonym

Vielleicht stürzt dann die Osttribüne ein - aber oh Wunder: Unter dem freundlichen Lächeln von Onkel Hans-Hermann geht alles so weiter wie immer.

Bild von Anonym

"Daudel und Obermann", wenn man das oft genug sagt, erinnert es an Loriot! ;)

Bild von Anonym

Oder nach "Till und Obel". Oder "Pudel und Dobermann". Oder, oder...

Bild von Anonym

Danke für diesen wunderbaren Artikel, der alles so perfekt zusammenfasst.

Bild von Anonym

Die Meinungen gehen mir hier etwas zu sehr in eine Richtung. Die Problematik bei der Hauptversammlung war meiner Meinung nach, dass überhaupt nicht innhaltlich informiert wurde.
Bei den Kritischen Arminen gab es vor der JHV eigentlich keine inhaltlichen Vorschläge in Form einer klaren Konzeption. Die habe ich auch von der bisherigen Arminia Führung (Schwick, Kentsch) weiterhin vermissen können.

Und dies ist das wirklich Trauma unter welchem ich heute noch leide: Alle Leute in unserem Umkreis auf der JHV waren begeisterte Arminien und haben sich hier eindeutig von den Kritischen Arminen instrumentalisieren lassen!
Es war klar zu sehen, dass diese Herren lieber einen handlungsunfähigen Verein präsentieren und somit den Verein vor die Hunde gehen lassen. (Ich gehe davon aus, dass diese Tatsache kaum einer wirklich kapiert hat)
Klartext: Ausgaben in höherem Bereich bedürfen Zustimmung der Vereinsoberen. D.h. DD konnte überhaupt nicht wirklich verhandeln, weil niemand da war der die endgültige Zusage geben konnte.

Somit bleibt nur zu urteilen: Wenn eine Gruppe schon so auf Protest aus ist, muss Sie sich klar machen, was die Optionen im Falle des Falles sind!

Dies ist wieder nicht geschehen, womit die konzeptionelle Entwicklung der ersten Lösung schon nach 10 Zwischenrufen am Ende war. Das lässt tief blicken. Uns fehlen die Könner!

Tut mir Leid aber dieses schwülstige: Arminia ist kein kleiner Verein, sondern ein Kult-Club! Sorry, dass hört sich nach Mindestlohnt von 10 Euro aus dem Munde von Oskar an! Hier wäre die klare Ansage gewesen, dass der ASC den Club zum Wachstum der Mitgliedszahlen geführt hat und man jetzt überlegt was noch alles möglich ist.

Nein, wieder keinen Realitätssinn, nur hohles Gebrabbel. Es sollte niemand vergessen, dass wir schonmal auf dem Weg mit einem Welttorjäger auf Kurs UEFA Cup Platz waren und plötzlich ab Punkt 40 keinen mehr holten. Danach gings wieder bergab!

So ich brauche jetzt den nächsten Tee...

Bild von Anonym

Hatte auch was geschrieben, es aber beim ersten Kommentar nicht verlinkt: http://herrnashorn.de/archives/2392#more-2392

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld