Google+

Denn sie wissen nicht, was sie tun...

"Harren wir einfach der Dinge, die da kommen...", schrieb ich vor zwei Wochen zum Thema Machtkampf beim MSV Duisburg.

Duisburger Journalisten hatten zu der Zeit festgestellt, dass der MSV ein "Spielball persönlicher Interessen und Eitelkeiten geworden ist" und ein unübersichtliches Machtgeflecht existiere.

Meine und unsere Vorahnung, welches Rumpelstilzchen für die Grabenkämpfe verantwortlich sein konnte, hätte schon eher ein Licht in die Duisburger Dunkelheit bringen können.

Die "Rheinische Post" hat zwei weitere Wochen gebraucht, um seine Leser mit der Überschrift "Schon einen Sieger im Machtkampf gefunden" zu überraschen.

Im Artikel heißt es, dass Geschäftsführer Kentsch mit "Form und Stil" eine "Weihnachtsbotschaft mit Symbolkraft" an das anwesende Medienvolk richtete während der "Vorsitzende des Vereins, Dieter Steffen, nur in einer der hinten Reihen saß und zuhörte".

Die "Rheinische Post" zieht daher ihr Fazit:

"Es scheint jetzt so, als habe der Matchkampf beim MSV schon einen Sieger gefunden. Das Sprichwort von den Zweien, die sich streiten, und dem Dritten, der lacht, bestätigte sich am Freitagabend erneut."

 

Nun ist Arminias Absturz in die dritte Liga nicht gänzlich dem Regime Kentsch zuzuschreiben, aber der Ursprung einer Kettenreaktion von Fehlleistungen liegt dennoch genau dort. Eine machtgetriebene One-Man-Show des Herrn Kentsch, der sich - wie jetzt in Duisburg - seine Kritiker vom Halse schaffen konnte, ließ Arminia beinahe zugrunde gehen.

In Bielefeld gibt es Menschen, die durch diese rücksichtslose Show viele Kunden oder sogar ihren Arbeitsplatz verloren haben. Es wird sie freuen, dass der Kapitän schon nach kurzer Zeit wieder erhaben im Fahrtwind steht...

Aus der Kategorie:
Bild von Hippo

Ehrlich gesagt, verstehe ich den letzten Absatz nicht richtig: Ist er ironisch gemeint, oder meinst du ernsthafte Schadenfreude?

Wie auch immer: Kentsch hat sich verrechnet oder gelogen. Du schreibst richtigerweise "nicht gänzlich" und "Ursprung", aber um es zu betonen: Den allergrößten Teil der Schuld trifft alle anderen: Vorstand, Aufsichtsrat, Banken, Stadt, Presse - und halt auch die Fans und Mitglieder, die nicht nachrechnen wollten und denen nicht zuhören wollten, die nachgerechnet haben. Der Spruch "Wir sind Arminia" stimmte bereits, bevor er zum Rettungsslogan erhoben wurde.

Ich würd mich für die Duisburger Leutchen, die vom Verein leben, freuen, wenn sie unseren Fehler nicht wiederholen, damit sie ihre Jobs und Kunden behalten - und dort nur der Geschäftsführer Finanzen seinen Job verliert.

Bild von Santon

Das war natürlich ironisch gemeint. Du weißt ja auch, dass es einigen ganz schön auf die Nieren geht, dass dieser Mann wieder Erfolg hat..

Man kann oder muss die Schuld auf mehrere Schultern verteilen - klar. Aber schon beim Aufsichtsrat muss man differenzieren: Kentsch hat es im Laufe der Jahre geschafft, sich Mehrheiten geradezu zurecht zu "mobben". Als es mit dem Tribünenbau ernst wurde, saßen mehrheitlich seine Kumpanen im Aufsichtsrat.
Und was die Mitglieder betrifft: da standen ja auch geschönte Zahlenwerke im Raum (Ermittlungen gegen Kentsch sind ja immerhin immer noch nicht eingestellt) und wie du hier schonmal geschrieben hast, kamen von Mitgliedern die Fragen, die gestellt werden mussten. Bspw. was passiert bei einem Abstieg mit der Tribüne? (Antwort in etwa: "Dann haben wir das beste Stadion der zweiten Liga und müssen nichts befürchten.")
Was kann man von eher außenstehenden Mitgliedern noch erwarten?

Überhaupt schreiben..lieber(s) Hippo :) Wenn die Zeit und Muße zurückkommt, wäre ein Beitrag von dir wieder sehr dufte. Die Leute nervt es bestimmt schon, immer nur was von diesem "Santon" zu lesen ;)

Bild von Hippo

Ja, Kentsch hat falsche Zahlen vorgetragen / gelogen. Aber es gab auch andere, die haben diese Zahlen bezweifelt. Letztlich war es Rhetorik – wenn ich sowas schreibe, dann schwingt da halt immer auch ein Selbstvorwurf mit. Ich hätte ja damals, weil Zweifel bestanden, einfach die Hand gegen die Entlastung des Vorstands heben können. Mehr nicht. Dann trüge ich heute keine Mitschuld. So schon.

Überhaupt schreiben..lieber(s) Hippo :) Wenn die Zeit und Muße zurückkommt, wäre ein Beitrag von dir wieder sehr dufte. Die Leute nervt es bestimmt schon, immer nur was von diesem "Santon" zu lesen ;)

Wie du schon andeutest ";)" - nicht ernsthaft. Zumindest geht es mir so. Uuuuuund: Nicht nur Zeit und Muße, sondern auch (neue) Ideen benötigt man ja. Ich glaube, die Leute nervt es, daß Hippo, wenn er hier schon mal wieder was (in diesem Falle einen Kommentar) schreibt, zum n-ten Male die olle Leier von der Mitschuld der Fans und Mitglieder anstimmt ;)

Bild von Santon

Vielleicht macht es dir Mut, dass - wenn ich mich nicht irre - der Vorstand aus dem letzten Kentsch-Jahr immer noch nicht entlastet ist... ich meine das ist tatsächlich so.Man möge mich korrigieren.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld