Google+

Der Eigentorschütz

Wir haben über die dritte Liga und ihre Vorzüge und Langatmigkeiten ja schon häufiger sinniert. Einer ihrer Vorzüge ist, dass den Vereinen nicht genügend Geld für die Rundum-Sorglos-Betreuung ihrer Profis zur Verfügung steht. Auf Medienberater wird wohl jeder Drittligist verzichten. Und auch wenn ich den (natürlich völlig subjektiven) Eindruck gewonnen habe, dass die drittklassigen Kicker im Vergleich zu ihren besser bezahlten Artgenossen diese auch gar nicht nötig haben, schleichen sich dennoch vermeintliche Fauxpas ein, die aalglatten PR-Strategen Magenschmerzen bereiten könnten.

Einer dieser Fälle könnten die Zitate und Einblicke von Tom Schütz sein, die heute in Westfalenblatt und NW zu lesen waren: "Ich weiß gar nicht, ob ich das sagen soll: In voller Montur, mit Trikot und allem drum und dran haben wir die Bayern angefeuert" (NW).

Jetzt will er auch noch seinen Türkei-Urlaub verlegen, um beim CL-Finale dabei zu sein!

Damit nicht genug: »Ich bin von Kleinauf Bayern-Fan, habe viele Spiele dort gemacht und kenne noch die halbe Mannschaft von früher. Ich denke, da darf man schon mal mitfiebern.«“ (WB)

Darf man? OK, er darf. Der Mann ist tatsächlich bei den Bayern groß geworden und muss seinen Freunden Schweini, Thomas, Holger und Co nun zusehen wie sie den Cup gegen die Spielzerstörer von Chelsea London holen werden, während er selbst teilweise vor Amateur-Kulissen spielen muss. Noch dazu sind wir Arminen ja nicht aalglatt, sondern favorisieren Ecken, Kanten und die schonungslose Ehrlichkeit.

Niemand in Bielefeld wird jemals davon ausgegangen sein, dass die Spieler nachts in Arminia-Bettwäsche schlafen oder ihre Hunde aus Arminia-Näpfen schlabbern.

Für ein kleines schmeichelndes Bekenntnis zum DSC sollte dann aber doch noch Platz sein.

Pressegespräche nach Heimsiegen sind dafür doch Steilvorlagen! Die Journalisten spielten mit. Sie sprachen Schütz auf das Babelsberg-Spiel an. Jetzt wird´s kommen, dachte ich. Er wird in etwa so zitiert werden: „Wir wollen unbedingt gewinnen. Wir wollen die Adlerträger aus Telgte noch überholen. Das sind wir unseren tollen Fans schuldig!“

Und so lese ich weiter, voller Vorfreude: „Bei seiner Rückkehr ins Karl-Liebknecht-Stadion, wo Babelsberg im Abstiegskampf morgen (13.30 Uhr) dringend einen Sieg braucht, habe der DSC laut Schütz nichts zu verschenken.“ (WB)

Jetzt! Vorhang auf für das Bekenntnis! Aber denkste!

Schütz bleibt eisern unromantisch: „Für uns geht es ja auch noch um die Prämien. Und die möchten wir gern einsammeln, bevor es in den Urlaub geht.“ (WB)

Grmpfl !!!

Aus der Kategorie:
Bild von heinm

Also, ich finde das gut. Ich möchte keine schmeichelnden Bekenntnisse und Das-sind-wir-unseren-tollen-Fans-schuldig-Sätze, wenn sie nicht ehrlich gemeint sind. Und dass er sich nach dieser Saison auf den Urlaub freut, kann ich auch verstehen.

Also, auf, die Prämie einsammeln! Von mir gibt's noch ein
halbes Erdbeermarmeladebrot mit Honig dazu, Tom.

Bild von Santon

Ich finde das eigentlich auch gut. Es spricht nicht für mich, wenn ich meinen eigenen Text erklären muss, aber ich wollte nur die Verwunderung über diese ungewohnte Ehrlichkeit zum Ausdruck bringen :-)

Bild von hoki

Die Gehälter in der dritten Liga (und insbesondere bei Arminia) sind nun mal nicht so groß, dass man sich nur deshalb Morgens aus dem Bett quält damit einem die blondierte Spielerfrau nicht mehr auf den Sack geht. Da will noch die ehrliche Prämie verdient werden, damit man sich mal ein neues Spiel für die PS3 kaufen kann, oder 'ne neue Hose. ;-)
Was mir viel mehr zu denken gibt, er war vor ein paar Jahren auf dem gleichen Leistungsniveau wie Schweini (der ältere) und Thomas Müller. Wann kann der geneigte Arminen-Fan denn damit rechnen das er auch bei uns seine Blitzkarriere startet um in 12 Monaten für 10 Millionen zurück nach München zu gehen? Oder ist, wie eine Zeichnung in der 11Freunde jüngst vermuten liess, das westfälische Brot so gut, das hier garkeiner mehr weg will :-)

Bild von Anonym

@hoki: Das dachte ich mir auch! :D

Bild von Anonym

Die Spielzerstörer vom Chelsea FC haben gestern so nebenbei 6:1 gewonnen, ´Santonius. Von Spielzerstörern wird man nacxh dem Finale hoffentlich nicht mehr reden können !!

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld