Google+

Ist das die Trendwende?

Ü50 feiert Deutsche Meisterschaft

Erstmals in der 110-jährigen Clubgeschichte darf der DSC Arminia Bielefeld einen deutschen Meistertitel bejubeln. Die Ü50 spielte sich bei der Endrunde um die deutsche Meisterschaft am Wochenende in Berlin in die Geschichtsbücher.

Sechs Mannschaften bestritten das Final-Turnier in Berlin, der DSC hatte sich als Westdeutscher Meister für die Endrunde qualifiziert. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit sechs Feldspielern und einem Torwart. (...)

Am Sonntag ging es weiter mit dem Match gegen den VfB Dilligen, dass die Arminen mit 2:0 für sich entschieden. Das fünfte und letzte Spiel sollte anschließend die Entscheidung bringen. Der zweimalige Meister NFS Gropiusstadt war der Gegner und ein Remis hätte gereicht, um den Titel einzufahren. Doch der DSC spielte nicht auf Unentschieden, sondern entschied das Duell mit 1:0 für sich. Der anschließende Jubel kannte keine Grenzen, der erste deutsche Meistertitel in der 110-jährigen Clubgeschichte war perfekt. Damit ist Arminia Nachfolger vom FC Bayern München, der das Vorjahresfinale gegen Hannover 96 für sich entschieden hatte, in diesem Jahr aber nicht qualifiziert war. Torhüter Jörg Pundmann parierte gleich drei Strafstöße und wurde von den anderen Teams zum besten Torwart des Turniers gewählt.

Wo durften wir das schon mal lesen: Arminia ist Nachfolger von Bayern München?

Aus der Kategorie:

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld