Google+

Regelnovum in Liga 3: Einwurf - Abseits!

Beim letzten Spiel gegen den VfB Stuttgart durfte man Zeuge einer neuen Regelauslegung werden, die besagt, dass bei Einwurf das Abseits NICHT aufgehoben ist. So erkannte Schiedsrichter Arne Aarnink aus Nordhorn in Hälfte 1 nach Anzeige seines Linienassistenten zielsicher auf Abseits bei einem DSC-Einwurf auf Höhe des Stuttagrter 16ers. Ob der Fassungslosigkeit von Spielern und Publikum entschied sich der durchaus nah am Geschehen befindliche Aarnink doch noch für "Schiedrichterball".

Diese kleine Groteske veranschaulicht eigentlich das ganze Dilemma der Liga 3. Der DFB scheint nicht in der Lage zu sein, anständige Unparteiische für den Ligabetrieb abzustellen, was wenigstens zum Teil die sich häufenden Fehlentscheidungen gegen den DSC in letzter Zeit miterklären könnte.

Der kicker liess den üblen Schnitzer in der Spielzusammenfassung  zwar unerwähnt, verpasste Herrn Aarnink aber immerhin die Note 5.

 

Aus der Kategorie:

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld