Google+

UPDATE IN EIGENER SACHE zum Thema: "Blog5 deckt Briefpapierklüngel auf!"

Die investigativen Recherchen von Uwe Mojela haben nun auch für Blog5 Auswirkungen, die zu einer Klärung veranlassen.

Zur Erinnerung: Am 4. Januar 2012 berichtete Uwe Mojela, dass im Ticketgeschäft rund um das Freundschaftsspiel gegen den HSV alte Briefpapierbögen im Umlauf sind.

So „grüßte noch in alter Farbenfrische, als sei nichts gewesen das knallrote Bundesliga-Logo von oben herab. Und unten in der Unterzeile führten noch Detlev Dammeier und Ralf S. wacker und unermüdlich die Geschäfte.“, war zu lesen.

Gestern Abend verfasste Santon zum gleichen Thema ein paar Zeilen, die offenbar den unberechtigten(!) Verdacht aufkommen lassen konnten, dass Eventim Schuld an der Verwendung von falschem Arminia-Briefpapier sei. Für die aufgekommenen Missverständnisse möchte sich Santon hiermit entschuldigen.

Per Telefon stellte DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig zudem klar: „Das Problem ist in guter Zusammenarbeit mit Eventim aus der Welt geschafft worden.“

Im Gegensatz zu Gepflogenheiten auf anderen Ebenen können dieser Mitteilung weder drohende Züge noch die Intention der Verhinderung von Beiträgen unterstellt werden. Auf Basis gegenseitigen Vertrauens verzichtet Blog5 daher auch darauf eine Abschrift der Telefon-Botschaft anzufertigen.

Aus der Kategorie:
Bild von Uwe Mojela

Für den DSC Arminia die eigentlich wichtige Frage in dieser hochbrisanten Angelegenheit:

Spielte ein Fax-Gerät eine Rolle? Und wenn ja, welche? Sind solche Briefbögen als Faxpapier verwendet oder versendet worden?

Man erfährt wieder einmal nur in präsidial-politikgeprüfter Salami-Manier Stück für Stück die wichtigen Hintergründe. Transparenz sieht anders aus, Herr Santon!

;)

Bild von Santon

Hier kann es jetzt nur darum gehen sich den Schweiß von der Stirn zu wischen und die Sache eisern auszusitzen :)

Bild von vanNieselroy

Damit ist mein Rubikon aber nun wirklich überschritten und man sagt ich sage es nochmal in aller Deutlichkeit: in diesen Stahlgewittern werde ich keinen Krieg führen und morgen stellen meine Anwälte alles ins Internet. Alles. Und dann kommt heraus, dass ich zu meinem ersten Almbesuch 1988 eingeladen wurde. Natürlich, wer geht auch freiwillig das erste Mal auf die Alm und zahlt noch dafür?

Bild von Uwe Mojela

In einem Jahr ist alles vergessen!

(Wenns nur wahr wäre. Ich kann mich leider immer noch an die letzte Saison erinnern...)

Nach unbestätigten Angaben soll DSC-Präsident Dr. Zilies bei Eventim auf die Mailbox gesprochen haben. Er wollte erzürnt die weitere Nutzung des Briefpapiers um einen Tag aufschieben. Die Darstellung von eventim geht jedoch dahin, dass Z. die Nutzung ganz untersagen wollte. Der Teuto sei überschritten und Z. habe mit Backenfutter gedroht.

Bild von Santon

Wie wäre ein Interview mit Ulli Zwetz und einem Vertreter von NW und Westfalenblatt, an dessen Anschluss sich Zillies bereit erklärt 400 Seiten Briefpapier am nächsten morgen für jeden Bürger einsehbar bereitzustellen, schließlich aber doch nur 6 Seiten in die Fensterscheiben der Geschäftsstelle klebt?

Bild von Uwe Mojela

Und wo wir gerade dabei sind:

Wieviel Geld hat eigentlich 1997 Jens Kirschneck von einem "guten Bekannten" des damaligen Präsidenten bekommen für das "wohlwollende" Buch "Arminia - Ein Verein will nach oben"???

Es bleibt spannend!

Bild von heinm

@Santon: Das wäre der Gipfel an Transparenz. Allein schon wegen der Fensterscheibe.

Bild von vanNieselroy

#vannieselroy
Ich mach mich jetzt vom Acker. Wünsche mir, dass Roland seine Anwälte an die Leine legt und Geld aufs Vereinskonto überweist.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld