Google+

Wir sind wieder wer!

Psycho!

Blog5 hatte die große Ehre, ein weiteres mal (u.a. nach 2013 mit ordentlich Backenfutter für Götz Alsmann, 2010 (Wir warten immernoch auf den Rückrufvon Scarlett Johannson) und 2007 inklusive ZZZ Hacker feat. Jonas Kamper) den 11Freunde-Fragebogen zu Arminia Bielefeld für das Bundesliga-Sonderheft 2015/16 auszufüllen.

Wir hoffen, unsere schwarz-weiß-blauen Farben eiiinigermaßen würdig zu vertreten:

Warum könnte die neue Saison könnte legendär werden?

Weil der SC Paderborn nach seinem kleinen Bundesliga-Schnupperkurs sympathischerweise alles dafür tut, sich in der ostwestfälischen Hackordnung wieder brav hinter Arminia zu begeben - zuletzt durch Fan-Boykotte provozierende Dauerkartenpreise. Kompliment - weiter so!

Wenn ich an die vergangene Saison denke...

Brauche ich keine Drogen mehr. Meister! Bundesligaaufstieg! Pokalhalbfinale! Fünfzehnmal Tor des Monats-Gewinner! Berauschend!

Wenn ich hektisch mein Schweizer Nummernkonto leerräumen muss, kaufe ich meinem Klub:

Die Namensrechte für die Alm zurück, reiße die Sitzplätze der neuen Haupttribüne heraus und tausche sie gegen die alten, unvergleichlichen Gegengeraden-Stehplätze. Und für Goleo die Hose.

Mein Held vergangener Jahre ist...

Sturmtank Fabian Klos, der mit seiner bisherigen Vereinstreue einen erfrischend glaubwürdigen Gegenpol bildet zum weißen Brasilianer Ansgar Brinkmann, der quasi bei jeder Bundesligapartie als Ex-Spieler co-kommentieren kann. Wir lieben ihn trotzdem. Ansgar, wie machst Dus bloß?

Die lustigste Fan-Aktion:

War der menschliche Riesenpfeil der Magdeburg-Fans, mit dem sie 2012 nach ewiger Torflaute das gegnerische Tor markierten.

Unser aktuelles Trikot ist:

Dank Nadelstreifen und weißem Kragen zeitlos elegant!

Diesen Fußball-Twitteraccount habe ich immer im Auge:

Fussball gegen Nazis @FussballggNazis

Fußball gucke ich am liebsten:

Mit den Arminia-Fans-Berlin im Tante Kähte am Mauerpark.

Gegner des HSV in der Relegation wird:

Schwarz-Weiß-Blau, Arminia und der HSV.

Mein unrealistischer Fünfjahresplan:

5 Jahre hintereinander in der Relegation gegen den HSV abwechselnd auf- und wieder absteigen.

Folgender Filmtitel beschreibt meinen Verein perfekt:

Psycho.

Die Superkraft meines Vereins ist:

Die Unkaputtbarkeit von The Walking Dead.

Der USA-Franchise-Name meines Klubs wäre:

"Arminia Earthquakes Fire Thunder Revolution FC"

Das müsste passieren, damit ich nie wieder ins Stadion gehe:

Jack Warner wird Arminia-Präsident.

Dieses Extra würde unser Stadion perfekt machen:

Der Europapokal der Pokalsieger.

Aus der Kategorie:

DANKE MARCUS!

Marcus Uhlig hört auf. Der Mann, der außer Trainer und Spieler gefühlt schon jeden Job in unserem Club inne hatte, scheidet auf eigenen Wunsch als Geschäftsführer aus. Das ist mehr als zu bedauern, aber zu respektieren. Er hat den Posten in einer sehr schwierigen Zeit übernommen, als nur noch wenige an den Club geglaubt haben. Er hat großen Anteil an der Renaissance von Arminia.

Nun ist es an der Zeit, Danke zu sagen. Alles Gute, Marcus Uhlig! Bleib Arminia treu!

Aus der Kategorie:

DANKE DARMSTADT!

Wer hätte gedacht, dass man das nach einem Jahr schreiben würde: Danke Darmstadt! Es klingt grotesk, aber der bittere Abstieg 2014 hat diese unglaubliche Saison 2015 erst möglich gemacht und damit zugleich das absolute Desaster überwunden.

Wie hätte eine wahrscheinliche Alternative ausgesehen? Der DSC rettet sich mit einer 2:3 Heimniederlage durch die Relegation. Mit Glück und Verstand folgt eine mediokre Zweitligasaison mit mehr Tiefen als Höhen und einem passablen Patz 14 am Ende mit Zittern bis Spieltag 33. Auch wäre eine neue Relegation nicht ganz unwahrscheinlich gewesen wie beim HSV, wenn man unten dann einfach nicht mehr herauskommt. Darmstadt hingegen wäre vielleicht auseinandergebrochen oder leergekauft worden und hätte den Zweitligaaufstieg erneut verpaßt.

Für den DSC mag diese Alternative wirtschaftlich die bessere Variante gewesen sein, mir als Fan ist dagegen die andere, die geschehene Drittligavariante um einiges lieber: Aufstieg, Meister, DFB-Pokalhalbfinale, Heimsieg gegen Telgte, Auswärtsgala in Osnabrück.

Es war eine Wahnsinns-Saison. Die richtige Therapie nach einem tiefem Schock. Danke Arminia!

Aus der Kategorie:

Die netten Leute vom Kicker

Nach dem Pokalspielsieg gegen Mönchengladbach, wurden unsere Lieblingsarminen auf dem Kicker mit einem riesen Foto und fetter Überschrift als jubelnde POKALHELDEN gefeiert.

Weil ich so selten an echten Läden vorbeikomme, habe ich leider vergessen, mir aus dem gegebenen Anlass mal ein Prinprodukt vom Kicker zu kaufen, um ihn ins Büro zu legen.

Aber dank supertollem Internetservice ist es möglich, etliche Kicker der letzten Wochen online zu bestellen und so tat ich das. Einmal Kicker an das Palasthotel Bielefeld bitte, danke.

Zwei Tage später kam Post. Ein Kicker wo auf dem Cover der FC Bayern jubelte und Arminia nur in der Fußzeile erwähnt wird. Da war ich kurz wütend. Im Shop stand nichts von Serviervorschlag oder Produktansicht kann vom Orginalfoto abweichen.

Ich habe mich also beschwert: Ob das normal wäre, dass man Bielefeldern bayernverherrlichende Alternativcoverausgaben schicken würde ohne Vorwarnung und so und sie haben geantwortet, sich herzlich entschuldigt und mir gestern eine zweite echte Ausgabe hinterhegeschickt - für umsonst!

Lustige Leute vom Kicker!

Fälschung und Original

Aus der Kategorie:

Derbytime!

Im Vorfeld des Spiels gegen den VfL Osnabrück hat DSC-Präsident Hans-Jürgen Laufer der Osnabrücker Geschäftsstelle einen Besuch abgestattet. Das Gespräch mit VfL-Vize Uwe Brunn ist hier zu sehen.

Aus der Kategorie:

Ausblick aufs Spiel in Halle im blog5-Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung

Die Mitteldeutsche Zeitung (mit der herrrrrlichen old-school-Domain www.mz-web.de) hat blog5 in einer kleinen Vorschau auf das Auswärtsspiel in Halle befragt:

Was gibt es neues bei euch in Bielefeld bei Arminia?

Es gibt derzeit einen existentiellen Unterschied zur letztjährigen Abstiegssaison: Niemand auf der Alm geht während des Spiels noch freiwillig Bier holen. War man vergangenes Jahr bei diversen Grottenkicks noch froh über jede kurze Auszeit, muss man diese Spielzeit nämlich ernsthaft fürchten, ein Tor zu verpassen. Oft sogar eins für uns!

Wie zufrieden seid ihr mit der Hinrunde?

Sehr. Wir sind Herbstmeister geworden! Noch viel besser: Mit einem Punkt Vorsprung auf unseren hochverehrten und -achteten Konkurrenten aus der Nähe von Telgte: Prxßxx Mxxstx. Doppelt schön! Wunderschön!

Der Start war holprig, zuletzt stimmten die Ergebnisse meistens. Woran liegt es?

Zum einen ist die Liga von Platz 1 bis 11 punktemäßig so dicht beieinander wie selten zuvor - irgendeiner muss da zwangsläufig die Tabellenführung übernehmen. Und wenn kein anderer will: gerne wir. Andererseits sind wir aktuell vorne auch einfach zuverlässig durchschlagskräftig und in jedem Spiel zu jeder Zeit für ein Tor gut. Das gibt ein wahnsinniges Selbstvertrauen.

Was macht eigentlich Dennis Mast?

Dennis Mast hat sich als Stammspieler etabliert, spielt in beinahe jeder Partie und schoss gegen Wiesbaden ein physikalisch quasi unmögliches Tor. Isaac Newton überlegt immernoch, wie man mit dem Standbein im vollen Lauf so knipsen kann. Sagenhaft!

Besteht personeller Handlungsbedarf im Winter?

Nein.

Welche Spieler haben in der Hinrunde überzeugt? Vielleicht überrascht? Und welche haben enttäuscht?

Das Team insgesamt überzeugt. Die allermeisten Einzelspieler überzeugen. Insbesondere David Ulm im Mittelfeld, Alex Schwolow im Tor sowie Fabian Klos vorn sind eine Bank. Schade ist, dass Peer Kluge als prominenter Neuzugang verletzungsbedingt kaum zum Zuge kommt - positiv überraschend ist, dass er überhaupt nicht fehlt.

Worauf muss sich der HFC am Wochenende einstellen?

Insbesondere die Haller Ü-30-Garde um Kruse, Banovic und Engelhardt wird zweifelsohne ihre große Erfahrung in die Waagschale werfen (müssen), um gegen unsere selbstbewusste und geduldige Auswärtself, die weiß, dass sie jederzeit treffen kann, ähnlich erfolgreich zu bestehen wie beim Heimsieg gegen Osnabrück. Viel Erfolg (hust, hust)!

Aus der Kategorie:

Sauerei! Klos' Traumschuss nicht zum FIFA-Tor 2014 nominiert!

WM in Russland und Katar, goldene Uhren für Funktionäre, Schwarzmarkttickets und jetzt keine Nominierung von Fabian Klos' Traumtor für den Puskas Award 2014: Die großen Skandale der Fifa reißen einfach nicht ab.

Unter den Nominierten finden sich dagegen meist internationale Schwergewichte des Fußballs. Als deutscher Drittligist hat man es da schwer. Hinter vorgehaltener Hand wird jedoch gemunkelt, Arminia hätte einfach nicht genug Geld, um den Blatter zu schmieren.

Dabei hätte Fabian Klos beste Chancen auf den Puskas Award 2014 gehabt, wie das Gewinner-Tor des Preisträgers von 2012 beweist.

Hier wird man systematisch kaputtgemacht! blog5 erwägt den Gang zum Internationalen Gerichtshof für Menschenrechte, um das Tor von Fabian Klos noch in die Liste zu klagen.

Aus der Kategorie:

Closed Alm Community

Arminia in der Relegation! Und wie viele andere habe auch ich keine Karte bekommen. Klar bin ich da mächtig frustriert und traurig drüber. Ich wohne halt nicht vor Ort und ich kann (und will!) meiner Ma nicht zumuten, stundenlang im Regen für mich anzustehen. Tiefster Dank dafür, daß sie es trotzdem versucht hat.

Interessant ist eine besondere Debatte, die der Vorverkauf losgetreten hat: Angesichts von Strahlemännern und –frauen, die nach Jahren mal wieder auf die Alm gehen, wurde gemeckert, die hätten es nicht verdient. Wo waren die beim Spiel gegen Sandhausen? Wo waren die vor Jahresfrist auswärts im Degerloch, als weniger Leute im Gästeblock standen als gestern in der Warteschlange in Detmold?

Aber haben die, die „immer da sind“, ein automatisches Vorkaufsrecht, eben weil sie „immer da sind“? Soll ich mich mit einem Schuhkarton voller Eintrittskarten aus 26 Jahren Arminia in die Schlange stellen, diesen dann im Ticketcenter auf den Tresen stellen und sagen: „Da! Alte Rechte, meine Herrschaften“?

Natürlich hat diese Denke iiiiirgendwie die Moral auf ihrer Seite, von weiteren populären Fan-oder-besserer-Fan-Romantiken mal abgesehen. Aber die Alm ist kein exklusives Etablissement. Sie ist keine Closed Community, zu der nur „aufrechte Arminen“ Zutritt haben – Wie auch immer man das definieren will. Arminia und die Alm sind für alle da, und das ist gut so! Vielleicht ist der Run auf die Tickets und die ausverkaufte Hütte ein Indikator dafür, daß Arminia trotz eines Saisonabschlusses am Tabellenende und trotz des Krämer-Exitus die Region mobilisiert und bindet.

Daher wünsche ich mir von allen, die eine Karte haben und sonst kaum auf die Alm gehen, daß sie wiederkommen. Dann hat Arminia wirklich gewonnen, egal, wie die Relegation ausgeht. Auch, wenn ich mir davon nichts kaufen kann. Zum Beispiel eine Eintrittskarte.

Aus der Kategorie:

Fundstück der Woche!

Sensationeller Zufallsfund im Bestand der nicht mehr existenten "Osnabrücker Zeitung" aus dem März 1933: Nach fünfjähriger Abstinenz kann Arminia Bielefeld mit einem 4:2 gegen SpVg Herten in Münster (!) wieder die Westfalenmeisterschaft feiern. Glückwunsch auch an den Westfalenpokalsieger Viktoria Recklinghausen!

(Entschuldigt die Qualität, besser geht es nicht. Grafik kopieren und vergrößern. Dann geht's auch mit dem Kleingedruckten.)

Aus der Kategorie:

Vorgefürth

Eins mal vorweg angefürth: So ein klarer Dreier verfürth schnell zu Häme, aber die fürth ja bekanntlich beim Verspotteten zu noch mehr Trauer – und die Fürther sind ja auch sportlich genug vorgefürth worden. Lassen wir das also. Das fürth denn doch ein wenig zu weit.

Dennoch kann den Fürthern ein sportlicher Hinweis nicht erspart bleiben. Wer keinmal fürth, kann auch nicht gewinnen. Denkt dran, Ihr Fürther: Falls Ihr beabsichtigt, dass der Weg in der Tabelle weiter nach oben fürth, müsst Ihr da noch nachlegen.

So, genug Argumente ins Feld gefürth. Obwohl, eins gäbe es da noch. Euer Trainer heißt Kramer, unser Krämer. Und was fürth zur Steigerung? Richtig, ein simpler Umlaut! Jetzt fürth fahrt mal schön wieder nach Fürth!

Aus der Kategorie:


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld