Google+

Blutgrätsche

Die frechste Frisur, die schickste Brille, die geilsten Sprüche und die lustigste Pappnase

Die NW bringt die Sache mit dem nervtötenden Schwiegermama's Liebling J. Klopp recht hübsch auf den Punkt:

In Sachen Fairness weit vorn
Kluges Zweikampfverhalten als Schlüssel zum Erfolg

Drei Karten Vorsprung – nach dem 21. Bundesliga-Spieltag hat sich der DSC Arminia mit insgesamt nur 32 Verwarnungen in der Fairness-Tabelle von seinen Verfolgern Eintracht Frankfurt (35) und FSV Mainz 05 (39) etwas abgesetzt, womit alle drei Mannschaften bewiesen hätten, dass auch und gerade kleinere Klubs ganz gut ohne eine Armada grätschender Zweikämpfer Erfolg haben können.

Bekanntlich liegt im Sieg in der Fairnesswertung eine theoretische Chance auf die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb, wobei die Statuten zwei zusätzliche Hindernisse einbauen: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) muss den fairsten Verein benennen, die Europäische Fußball-Union (UEFA) noch eine dem deutschen Vertreter wohlgesonnene Glücksfee einteilen.

Die erste Hürde ist – und damit schwinden die Hoffnungen aller Arminia-Optimisten – eine fast unüberwindliche. Denn weil der DFB der Ansicht ist, dass der Mainzer Kult-Trainer Jürgen Klopp über die frechste Frisur, die schickste Brille, die geilsten Sprüche und die lustigste Pappnase verfügt, wird sowieso der FSV als fairstes deutsches Team nominiert.

So muss zumindest nach der Vorgehensweise im letzten Jahr vermutet werden, als der DFB Mainz vor Hannover und Arminia setzte.

(...) Mittelfeldmann Michael Fink sieht deshalb den DSC Arminia nicht nur in der Fairness-Tabelle weit vorn: "In Sachen Taktik macht uns in der Bundesliga derzeit keiner etwas vor", behauptet er frech.

(Quelle: NW-News)

Aus der Kategorie:

Ideale Sturmbesetzung

Also, ein wenig komisch find ich das ja schon: Jetzt kaufen sie Wichniarek, der dann mal original auf die Bank wechselt, da vorne kein Platz mehr ist. Kann mir das einer von Euch Fußball-Fachleuten erklären? Gut, sie haben damit gerechnet, dass Boakye und Zuma beide 6 Wochen nicht da sind. Und warum ist überhaupt Boakye "gesetzt"? Wie stellt Ihr Euch die ideale Sturmbesetzung vor?

Aus der Kategorie:

Selbstversuch: Sitzen ist für’n Arsch

Arminia - Hertha BSC 0:1 (Marcelinho, 52.)

Sandra und Sascha sitzen
Sascha und Sandra sitzen.

Sandra und Sascha gehen wieder
Sascha und Sandra gehen wieder.

FIFA-Chef Joseph 'Sepp' Blatter auf die Frage, warum er Sitzplatzstadien bevorzugt:

"Auf Stehplätzen / jeder sitzt, er kann ja mal aufstehen, weil so viele Emotionen drin sind, aber dann sitzen sie sich wieder hin / und dann / dann kann auch ruhig eine ganze Familie in den Fußball kommen, mit Vater und Kinder, und die Mutter / die Mutter kann zu Hause bleiben, wenn sie will / oder auch mitgehen / und der Vater bringt die Kinder gesund wieder zurück emm / nein / ich meine, es ist eine Frage der Erziehung. Im Fußball ist eben / haben wir einen Schiedsrichter, der eingreift, wenn etwas auf dem Spielfeld etwas passiert, und die Spieler können sich nicht austoben. Dann wird gesagt, ja, aber im Rugby zum Beispiel passiert nichts bei den Zuschauern, keine Schlägerei und so. Warum? Weil / im Rugby / die gehen aufeinander los, im Eishockey wird gecheckt. Aber der Fußball / das ist eben das gescheite Spiel, wo man den Fuß braucht, und sobald ich einen Ball berühren will, verliere ich das Gleichgewicht, und trotzdem ist das das attraktivste Spiel, und das ist Art, das ist Kunst, Fußball ist Kunst, und emm / im Fußball eben wird diese Gewalt nicht geduldet. Und die überträgt sich dann ab und zu bei den Zuschauer, und dann gibt es eben auch untern den Zuschauer wieder Rempelei, aber ich kann Ihnen sagen: Sitzende Zuschauer sind ruhiger." (Quelle: Stern - von Erwin Koch)

Aus der Kategorie:


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld