Google+

Blutgrätsche

♫ Sag mir wo du stehst ♪

Nette Sache, die man ja nun bringen kann, da Krombacher nicht mehr Hauptsponsor, sondern lediglich "Bierpartner" ist:

Arminia Bielefeld und weitere Initiatoren starten eine Kampagne gegen Alkoholmissbrauch und Vandalismus im Fußball-Kontext. [arminia-bielefeld.de]

Allerdings ist mir nicht ganz klar, warum

Unter dem Motto „Wo stehst du?" starten Arminias Fan AG und der Sozial- und Kriminalpräventive Rat der Stadt Bielefeld (SKPR) dieser Tage eine Plakat- und Öffentlichkeitskampagne, die an verschiedenen Stellen das Stadtbild prägen wird. [arminia-bielefeld.de]

Aaaaah, hier die Erklärung

Arminia und die Initiatoren möchten hier ein klares Zeichen setzen, sich positionieren und den Blick auf die Inhalte der Kampagne lenken. Diese soll mit dafür sorgen, dass sich jeder Einzelne mehr in die Verantwortung nimmt. Für sich, aber auch für sein Umfeld. Jeder soll für sich eine Antwort finden auf die Frage: Wo stehst du? [arminia-bielefeld.de]

Ich stehe im Block 2 - und damit unter Vandalismus- und Alloholmissbrauch-Generalverdacht?

Es soll ja auch Zeitgenossen geben, die diese Frage mal mit "Ich stehe mit meinem Wagen am Straßenrand und weiß gar nicht, wie ich hierhin gekommen bin." beantwortet haben...

Wie auch immer: Wollen wir das Motto noch mit einer Melodei verbinden: Wo gesungen wird, da lass dich nieder. Denn besoffene und vandalierende Arminen kennen keine Lieder...


Bei dieser etwas originaleren Version auf Youtube (die sich hier irgendwie nicht einbinden lässt), die Arminia bei der Mottowahl wahrscheinlich maßgeblich geleitet hat (unser Präsi fühlte sich sicherlich an alte Juso-Tage erinnert), kann man den Text etwas besser verstehen ;)

PS: Übrigens, immer wenn ich 11 Krombacher genüsslich zum Preis von zehn getrunken habe, stehe ich nirgendwo mehr, sondern liege friedlich schlummernd, nicht vandalierend auf dem harten Beton der Südtribüne. Und die Bremer könnten sich der Aktion ruhig mal anschließen

PPS: Hab grad in der Halbvier gelesen, daß es auch ne Webseite dazu gibt, nämlich www.wostehstdu.de. Im nächsten Halbjahr, wenn die Bielefelder gelernt haben, trocken und friedlich zu bleiben, gehts mit den Lektionen Homophobie sowie Rassismus weiter.

Aus der Kategorie:

Wehe Du nimmst mir meine Bauklötze!

Neues von den NW-News-Nörglern: Das Diskussionsforum "DSC4ever.de" von NW-News ist "down".

Was heisst das?

Nun, wer ein richtiger NW-News-Nörgler ist, dem reicht die Kommentarfunktion unter den Arminia-Beiträgen natürlich nur im Geringsten. Nein, er muss zusätzlich mit Fachwissen über Finanzen, Fangesänge, Talente, Spielsysteme oder Ballhärte und Stadionarchitektur bei "DSC4ever.de" prahlen können.

Das scheint bei manchen schon so zum Tagesablauf zu gehören wie die Stulle zum Frühstück.

Die Stulle wurde hoffentlich nicht vergessen, aber das "Diskutieren" fiel heute flach.

Die Alarmglocken waren bei manchen da natürlich sehr schnell auf "heavy rotation".

So erkannte "tommydsc" um 14:19Uhr schnell die jüngste Bielefeld-Verschwörung:

"DSC Arminia lässt Fan Foren DSC$ever und Arminia Forum downgehen, damit keine Stimmungsmache gegen den Vorstand und dessen Entscheidung zurückzutreten wenn der neue VWR sie nicht akzetiert, entgegen zutreten. Sieht so Meinungsfreiheit und Demokratie aus, meine Herren Vorständler???? Sie wollen wohl unbedingt von der Bühne verschwinden oder? Dann gehen sie einfach!!! Was ne linke Tour die da gefahren wird."

"Zippy" hingegen blieb um 14:49 Uhr besonnen:

"Weiß einer was mit dem DSC4ever Forum los ist?"

Was jedoch "DSC4ever???" um 14:54Uhr nicht beruhigen konnte und ihn etwaige Eingriffe in seine Persönlichkeitsrechte anprangern ließ:

"Weiß jemand, was mit dem dsc4ever Forum los ist? Überlastet oder abgeschaltet? Auch der Link über diese NW-Seite ist verschwunden. Wird hier in die Diskussionsfreiheit eingegriffen???"

Letztlich sah sich die NW dann genötigt zu erklären, dass bis 16 Uhr ein Server-Update stattfindet...

Ist ja dolle, dass Arminias Wohlergehen leidenschaftlich begleitet wird, aber irgendwo ist Ende. Mit Auszügen aus den Artikelkommentaren könnte man schon fast als Comedian Säle füllen. Wird bestimmt wieder ´ne muntere JHV am Sonntag!

Aus der Kategorie:

Schwarz-Weiß-Blau, Arminia und der... Nee, heute nicht.

HSV-Hooligans attackieren St. Pauli-Torhüter

St.-Pauli-Torwart Benedikt Pliquett ist mit rund 20 Fans des Bundesligisten von HSV-Hooligans attackiert geworden. 15 vermummte Anhänger des Stadtrivalen griffen die Reisegruppe auf dem Bahnhof Altona nach der Ankunft vom Auswärtsspiel beim SC Freiburg an. Drei Pauli-Fans wurden verletzt. Pliquett blieb unverletzt.

Die Bundespolizei sprach von einem geplanten, brutalen Angriff. Auch schon am Boden liegende Opfer seien getreten und geschlagen worden. Zur Gruppe der St.Pauli-Fans gehörten auch Familien mit Kindern.

(Quelle: ARD)

Ihr unsagbaren Pissflitschen. Ihr un-sag-bar feigen kleinen Pissflitschen.

Aus der Kategorie:

Wulff oder Gauck? Das Arminia-Prinzip als Hilfestellung!

In Berlin feilschen sie um unseren neuen Bundespräsidenten. Auch im zweiten Wahlgang konnte keine erforderliche Mehrheit gefunden werden.

Es wird sich hinter den neuen Kulissen beraten, verhandelt et cetera.

Arminia-Mitglieder kann das bekannt vorkommen und da während der Live-Berichterstattung aus dem Reichstag eh schon viele Metaphern aus dem Fussball-Bereich bemüht wurden, könnten wir Arminen der Bundesversammlung vielleicht Hilfestellung leisten:

Unser Prinzip: Der Rücktritt vom Rücktritt - Köhler zurück ins Amt.

Warten wir´s mit einem Augenzwinkern ab...

Aus der Kategorie:

"Verwundert und nachdenklich macht uns, dass nach der Ratsentscheidung innerhalb von drei Tagen mit Hilfe der Wirtschaft die Lizenz zu halten war. Entweder kannte Arminia die Leistungsfähigkeit der Wirtschaft nicht, oder der Verein wollte den Rat an der Hecke langziehen."

wettert CDU-Fraktionschef Rainer Lux gegen die Kritik an seiner Partei.

Die CDU wehrt sich gegen den »schwarzen Peter«, der ihr in der Debatte um die Arminia-Hilfe zugeschoben worden sei.

»Die Lizenz für den Verein war nicht durch städtisches Handeln gefährdet«, sagte gestern CDU-Fraktionschef Rainer Lux. Die Misere des DSC sei vielmehr über Monate und Jahre absehbar gewesen.

»Verwundert und nachdenklich macht uns, dass nach der Ratsentscheidung innerhalb von drei Tagen mit Hilfe der Wirtschaft die Lizenz zu halten war«, sagte Lux weiter.

Schließlich sei über Wochen ein gewaltiges Druckpotenzial aufgebaut worden, dass es ohne städtische Hilfe nicht gehe.

»Entweder kannte Arminia die Leistungsfähigkeit der Wirtschaft nicht, oder der Verein wollte den Rat an der Hecke langziehen. Beides wäre katastrophal.«

(Quelle: Westfalen-Blatt)

Das Argument "Die Lizenz für den Verein war nicht durch städtisches Handeln gefährdet" wurde hier im Blog ja bereits (ziemlich zurecht) gebetsmühlenartig angeführt. Trotzdem überwog am Ende des kräftigen Tauziehens doch insgesamt der stark geschmäcklerische Eindruck, im Zuge parteipolitischer Abwägungen seien hier durchaus Chancen fahrlässig vertan worden.

Aber: Die Frage nach dem entweder oder ("Entweder kannte Arminia die Leistungsfähigkeit der Wirtschaft nicht, oder der Verein wollte den Rat an der Hecke langziehen.") ist zugegebenermaßen eine Spannende.

Tja. Wer beantwortet sie? Es bleiben im Raum: Brinkmann, Mamerow, Eulenberg, Ziege, Lohmann!

Aus der Kategorie:

„Ich wünsche mir, wie die meisten PrxXxxn-Fans, Arminia Bielefeld. Und in der zweiten Runde dann Bayern München.“

wünscht sich PrxXn MxXtxr Klubchef Marco de Angelis, Verzeihung, Dr. Marco de Angelis, anlässlich der samstäglichen DFB-Pokal-Auslosung.

Ein frommer und nur allzu verständlicher Wunsch, der uns dort aus der Gegend um Telgte entgegengebracht wird. Nach Jahrzehnten in den Niederungen des Amateurfussballs sehnen sich die Menschen dort verständlicherweise zumindest mal nach einer Stipvisite vom richtigen Fussball. Warum sie sich im Anschluss an unser Gastspiel auch noch die Bayern wünschen, kann ich in diesem Zusammenhang zwar gerade nicht erkennen, aber zumindest zeigt das Verlangen aus Warendorf-West, um wieviel ärmer die ganze Region wäre, hätte könnte wäre das mit der Lizenz nicht geklappt. Arminia, gleichermaßen Motor und Herzstück, Identitätsstifter und Projektionsfläche für ganz Westfalen. Und Ostfalen. Und in etwa 5 Jahren für ganz Üüüropa.

Aus der Kategorie:

Listen and say: "Wettbewerbsverzerrung"

Mal gucken, wie andere das hinkriegen:

Stadt Aachen bürgt für die Alemannia

Die drohende Insolvenz des Zweitligisten Alemannia Aachen ist vorerst abgewendet. Die Stadt Aachen übernimmt eine Ausfallbürgschaft über 5,5 Millionen Euro. Das habe der Stadtrat am Mittwochabend bis auf zwei Enthaltungen einstimmig entschieden, teilte ein Sprecher der Stadt mit [kicker.de]

Um nicht falsch verstanden zu werden: Ich find nicht blöd, daß die Stadt Bielefeld das nicht macht (na ja, Krankenhauskredit...), sondern daß die Stadt Aachen (Gelsenkirchen, Madrid, Rheinland-Pfalz und wie sie alle heißen) das machen. Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren. Da guckt der Verein das mittelständische Unternehmen, das solche Subventionen nicht erhält, natürlich etwas doof aus dem Trikot.

Gibt's für Wettbewerbsverzerrung eigentlich nicht Punktabzug und Lizenzentzug?

Aus der Kategorie:

Keine Ahnung, Ingo O.!

Die kürzliche Quizfrage von Johannes B. nehme ich mal zum Anlass, endlich das seit mehreren Jahrzehnten auf meinem Desktop herumliegende Foto zu posten.

Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von Herrn Jörg Pilawa im glitzernden "Starquiz" ausging, dass alle Welt geschätzt würde. Einzig der in Bielefeld geborene "Komiker, Entertainer und Zauberkünstler" Ingo Oschmann legte ob der Schwere der gestellten Frage minutenlang die Stirn in Falten - um schlussendlich trotzdem das Falsche anzukreuzen. Oje. Fakt ist: Er wusste nicht, was alle Arminen wissen. Also ist er keiner.

Ingo Oschmann, Bielefeld - ahnungslos...

"Arminia Bielefeld ist der einzige Verein, der in einer Halbzeit eines Bundesligaspiels...?"

(a) einen Trainer entließ.
(b) drei Elfmeter verschoß.
(c) vier rote Karten bekam.
(d) zehn Gegentore kassierte.

Na gut - is ja auch schwer, nicht total den Überblick zu verlieren über die vielen lustigen Rekorde, die wir innehaben. Rekordaufabsteiger, meiste Spiele in Serie verlieren ("Tasmania Bielefeld"), bescheuertste Ebay-Auktion Sternchen der ewigen Tabelle dank BuLi-Skandal, lustigster Lizenzentzug eines Bundesligaklubs inkl. Insolvenz... ach, datt is alle watt. Da kann man schonmal ins Schleudern kommen.

Danke fürs TV-Knipsen, Meb!

PS.

Achja, Lautern war ja auch noch eben. Gähn. Na komm, wommwamanichsosein. Glückwunsch!

Klautern jubelt!

Aus der Kategorie:

"Ein Fußballspiel ohne Bratwurst und Bier ist wie eine Frau, die nicht kochen kann."

behauptet Fernsehspitzenkoch Johann Lafer im Halbvier-Interview.

Gut, eigentlich sollte hier natürlich sein Satz

"Die Bielefelder Alm SchücoArena gehört sicherlich zu den Sportstätten, wo man als Fußballfan einmal gewesen sein muss."

zitiert sein, aber Blog5 hat sich nach einer mehrstündigen internen hitzigen Diskussion zwischen Redaktion, Frauenbeauftragtem, Geschäftsleitung und Finanzvorstand für das stärkere Zitat entschieden.

Aus der Kategorie:


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld