Google+

Fundstücke

„Die Mannschaft hat das Fußball spielen sicherlich nicht verlernt und besitzt viele Spieler mit richtig guter Qualität in ihrem Kader. Der letzte Tabellenplatz ist deshalb wenig aussagekräftig.“

Fortuna-Trainer Norbert Meier schlägt vor, blog5 um die (nicht unbedingt logische, dafür jedoch psychologische) Kategorie "Den Gegner stark reden" zu erweitern.

Aus der Kategorie:

Trost aus Schottland

Da viele andere ebenso wie Uwe Mojela sich von der ostwestfälischen Tristesse eingeholt fühlen dürften, könnte kreativ Amüsierendes uns allen Freude bereiten.

Kreativer als Blumen am Totensonntag ist da diese Postkarte, die mich aus Schottland erreicht hat:

Sie offenbart uns nicht nur die routinierte "Abgewichstheit" des Detlef Dammeier in seinen letzten Spielen für Arminia, sondern vielleicht auch eine neue Methode des Clubs die leeren Kassen zu füllen.

Nach Hippos Buchidee setzen wir jetzt also auf den Postkartenverkauf, möglicherweise angetrieben durch Herrn Mamerow, der ja bekanntlich ein Unternehmen für Post- und Grußkarten führt.

Die Aktion scheint zu laufen. Bei näherer Betrachtung des Bildes ist festzustellen, dass der Schotte sich im Gegensatz zu den anderen Motiven sputen muss, um noch ein Exemplar zu erhaschen.

 

Aus der Kategorie:

Das Schaufenster am Donnerstag

Haha, etwas betagtere Zeitgenossen werden sich erinnern: Diese 'Sendung' gab es ja tatsächlich mal!* Und Arminia schließt so total retro-mäßig daran an (bereits gestern im Kleingedruckten philosophiert, daß die da in der Geschäftsstelle irgendwie cooler werden):

Der Arminia Fan- und Ticketshop glänzt pünktlich zur Vorweihnachtszeit mit einem Feierabend-freundlichen langen Donnerstag.

Arminia Bielefeld hat deshalb auf den vielfachen Wunsch der Fans reagiert (...) jeden Donnerstag zwei Stunden länger - von 10:00 bis 19:30 Uhr. [Arminia Bielefeld]

Mmmmh, so'n Pech, seit ein paar Minuten geschlossen der Shop und deshalb komme ich nun nicht in den Genuss des "Fanartikels der Woche" - und jetzt anschnallen, es kommt eine richtige coole Überschrift:

Wave your flag!

Im Angebot vom 18. bis einschließlich 24. November ist diesmal die Fahne "You´ll never walk alone" für nur 6,95 € anstatt 10,95 €. (...) [arminia-bielefeld.de]

Na ja, interessieren tue ich mich ohnehin nur für das Design des diesjährigen Adventskalenders und haben wollen tue ich sowieso nur das hier (nicht die Dauerkarte, sondern die Schlickersachen)

Und eigentlich keine längeren Öffnungszeiten am Donnerstag, sondern spätere Anstoßzeiten am Freitag und Sonntag (und dafür gar keine am Samstag). Falls das ein vielfacher geäußerter Wunsch der Fans sein sollte, könnte Arminia da nicht mal reagieren...

* Junge, Junge, war das ein Schwachsinn damals. Ein Typ macht einen auf Nachrichtensprecher und verliest Meldungen, wonach im Blend-A-Med-Labor nobelpreisverdächtigerweise ein völlig neuer Wirkstoff für Blendi entwickelt wurde. Gibt's das noch irgendwo? Auf Youtube find ich auf die Schnelle nix...
Aus der Kategorie:

Achtung: "Katze zugelaufen!"

Was ist da zu lesen auf der Homepage der Arminia?

"Katze zugelaufen", steht da in blauen Lettern. Meine erste Assoziation, jemand würde dort seine Überraschung über die bis zum samstäglichen Elfmeter ungeahnten Hexerqualitäten von Dennis Eilhoff zum Ausdruck bringen, lässt sich im weiteren Verlauf der Meldung nicht aufrecht erhalten:

"Auf dem Gelände der SchücoArena streunt seit einigen Tagen eine offensichtlich herrenlose Katze umher. Das Tier ist zweifarbig: Unterbauch und Füße sind weiß, der Rest rötlich/braun. Außerdem ist der Stubentiger sehr zutraulich. Nähere Infos erteilt die DSC-Geschäftsstelle."

Wer also in der Tat auf der Suche nach seinem geliebten Vierbeiner ist, dem hilft Arminia.

Im selben Atemzug dieser wohltätigen Hilfsaktion, ist allerdings die Personalpolitik bei den Blauen zu kritisieren, schließlich wird Maskottchen Lohmann öffentlich zur Disposition gestellt:

"Bedingung für eine Rückgabe der Katze wäre also, dass der Halter sie uns zu allen weiteren Heimspielen als Glücksbringer zur Verfügung stellt"

Kein Geißbock, kein Dino, kein Bazi, kein Adler - nein, die Katze solls richten! Grrrr....

Aus der Kategorie:

"Heute hätte neben dem Stadion ein Vulkan ausbrechen können, die Lava wäre sofort Richtung Osnabrück geflossen."

Ewald Lienen ist so heiß wie ein Vulkan und beschreibt, was passiert, wenn man seine Portion Glück durch Fleißarbeit einfach mal erzwingt.

Aus der Kategorie:

"In der jetzigen Situation benötigt Arminia jeden Mann und jede Frau."

bemerkt der in London lebende RTL- Gleichstellungsbeauftragte Korrespondent und Arminia-Fan Ulrich Klose völlig richtig bei seinem gestrigen Besuch auf der Bielefelder Geschäftsstelle.

Aus der Kategorie:

11 willenlose Kampfmaschinen sollt ihr sein!

Ach nee: Seit Ewald 11 willensstarke Kraftmaschinen, wie nw-news.de berichtet:

Kevin musste sich bei lächerlichen zwei Gewichtchen von Markus und Heidi helfen lassen und hat sich damit für einen Einsatz morgen disqualifiziert.

Ich hab's immer gesagt: Christian Ziege ist zwar ganz nett, aber die Trainingseinheiten Kraft und Willen wurden unter ihm einfach zu sehr vernachlässigt.

Freue mich jedenfalls schon wie Hulle auf die 11 Hulks morgen, denen der Speichel aus dem Mundwinkel läuft, während sie den Osnabrückern grimmig in die Augen blicken. Der Ewald wird unseren Jungs vor'm Anpfiff erzählen, er selbst sei damals sogar mit dieser Fleischwunde noch drei Mal um den Platz gelaufen, um dem Otto mal ordentlich seine Meinung mitzuteilen. Jawoll!

Beim Wort "Abstiegsendspiel" krieg ich allerdings etwas Bammel inne Buxe – sind wir mit einer Niederlage etwa abgestiegen? Niederlage..? Ach Kwatsch! Ich glaub, ich muss mal ein paar Einheit Willenschulung bei Ewald mitmachen!

Aus der Kategorie:

Optimismussuche

Ein der blog5-Redaktion namentlich wohlbekannter Zeitgenosse, der jedoch gerne unerkannt bleiben möchte, um die Gefühle seiner im Verlaufe dieses Schachtelsatzes noch zu erwähnenden guten Bekannten zu schützen, weshalb ich ihn hier fairerweise nur mit der Erinnerung an seine kürzliche Entdeckung referenziere...

Google sucht den Aufsteiger

...wusste heute zu berichten, dass es ihm und seinem ihm rechtmäßig angetrauten Eheweibe seit einiger Zeit zunehmend unangenehm ist, dieser genannten guten Freundin unter die Augen zu treten, da derlei Begegnungen regelmäßig die herausfordernde Nachfrage im Schlepptau haben, die da lautet:

"Wann zieht ihr eurem Sohn XXX (Auch dieser Name liegt der Redaktion vor) eigentlich endlich mal den Strampler an, den ich euch geschenkt habe?"

Gute Frage. Einfache Antwort - die zu geben jedoch viel Zivilcourage erfordern würde:

"Sascha. Das war nen SC Paderborn-Strampler. Den haben XXX (seine Ehefrau, Anmerk. d. Red.) und ich direkt weggeschmissen."

Beifall meinerseits.

Und die kostenlose Moral der Geschichte: Man kann also auch Flagge zeigen, ohne es an die große Glocke zu hängen. Man kann es natürlich auch die große Glocke hängen und beispielsweise Samstag auf der Alm erscheinen. Auf geht's, Arminia.

Aus der Kategorie:

In-Ferner-Zukunftsanleihe

Leute! Lienen hin, Ewald her: Was bringen uns die vielen - auch im Etat - fest eingeplanten Tore, Siege und Punkte in den kommenden Wochen?  Nutzt alles nix, wir sind am Ende:

Dortmunds Geschäftsführer will das TV-Geld nach Beliebtheit verteilen.
(...)
Das Geld soll nicht wie bislang nur nach sportlichem Erfolg, sondern auch nach weichen Faktoren verteilt werden. Etwa Zuschauergunst, Sympathie- oder Markenwerte und die Zahl der Fans bei Auswärtsspielen könnten dann entscheiden, wie viel Geld ausgezahlt wird. [zeit.de]

Doch Arminia blickt nicht lange zurück, sondern in die Zukunft und reagiert umgehend auf die neuen Herausforderungen:

Arminia plant zweite Fan-Anleihe

Brinkmann sieht große Probleme bei Rückzahlung erster Anleihe

Bielefeld. Die Not beim DSC Arminia ist groß. Um fehlende Millionen aufzutreiben, plant der Tabellenletzte der 2. Fußball-Bundesliga eine zweite Fan-Anleihe.

Präsident Wolfgang Brinkmann erklärte gestern, dass die "neue Zukunftsanleihe" möglichst schon in diesem Jahr starten soll. [nw-news.de]

Mmmh, also ich finde in dem Zitat kein Argument, das gegen den  Erwerb einer zwoten Fan-Anleihe spricht. Ihr etwa?

Was hingegen eindeutig für das Zeichnen der Zukunftsanleihe spricht: In ferner Zukunft, wenn Arminia Vielegeld wieder der beliebteste Verein der Welt ist, dann ist so eine Zukunftsanleihe richtig viel wert!

Aus der Kategorie:

„Wenn man darüber diskutiert, wer in der Bundesliga die meisten Tore schießt, dann hat man damit schon mal erreicht, daß sich die Leute nicht über Atomkraftwerke unterhalten.“

sagt Ewald Lienen im Dialog mit dem Fußballfachmagazin Playboy.

Allerdings nicht explizit bezugnehmend auf den aktuellen Castor-Transport, sondern in einem „offenen Gespräch mit dem Mann, der über die Brutalität in der Bundesliga auspackt“ aus dem Jahre 1982, das bei den geissbockfans.de zu finden ist.

Ich wünsche dem heimgekehrten Sohn für die schwierige Arminia-Aufgabe dieselbe Weitsicht - und bin ein weiteres mal sehr, sehr erleichtert, dass meine zufällige Begegnung mit Fußballgott Uwe Fuchs am vergangenen Sonntag im Tierpark Olderdissen kein Vorbote seines Engagements als neuer Trainer war, sondern er offenbar nur aufgrund seines vortrefflichen Nachnamens in unserem Bielefelder Zoo gesichtet wurde.

Es tut ein bisschen weh, aber muss jetzt einfach raus: Da waren dem Fuchs die Fußballtrauben zum Glück wohl zu hoch gehängt.

Herzlich Willkommen, Ewald. Bis Samstag!

Aus der Kategorie:


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld