Google+

Pausentee

Es war nicht alles schlecht damals

Arminia hatte am Mittwoch die unangenehme Pflicht, auf die "Skylights" des Spiels gegen Duisburg aufmerksam machen zu müssen und wir fühlen uns aus alter Verbundenheit heraus (auch weil ich mein Telefon = Kamera vergessen hatte) verpflichtet, auf die Lutzlights zum diesem Spiel und seinen Kommentar aufmerksam zu machen. Und wenn man sich die Bilder so anschaut, denkt man sich: Es war nicht alles schlecht damals, am Montag.


Drei Ecken, ein Elfer. Die noch alle verwandelt und es wäre immerhin 4:4 ausgegangen!


Die Ränge waren ganz gut gefüllt. So hinken wir dem kalkulierten Zuschauerschnitt immerhin nicht ganz so weit hinterher. Ein Duisburger blieb allerdings zu Hause in Duisburg Herford und verfolgte das Spiel sicherlich während einer wichtigen Ratssitzung.

Aus der Kategorie:

Was passiert eigentlich, wenn Arminia morgen *räusper* gegen die 60er gewinnt...?

Total unverdient, nur mit Hilfe des Schiris und des Fußballgottes, der die Münchner noch für die Watsch'n am Franz bestrafen will, indem er den Ball sieben Mal ans Lattenkreuz lenkt? Oder noch verzwickter für den armen Vorstand: Unentschieden nach guter Leistung? Ein solches Ergebnis erleichtert ihm die Suche nach einer Antwort, ob denn nun

"im Rahmen eines professionellen Krisenmanagements nach Alternativen gesucht wird für den Fall, dass sich der Erfolg nicht einstellt." [nw-news.de]

nicht gerade. Rausschmeißen wird dann jedenfalls schwierig zu begründen. Und angenommen wir verlieren dann in Klautern (darf man ja) und dann wieder ein Unentschieden gegen Berlin. Tja, was macht man denn dann (außer sich evtl. fragen, ob es ein soooo professionelles Krisenmangement war, die Suche nach Alternativen in der Zeitung anzukündigen statt eine Entscheidung zu verkünden)?

Aus der Kategorie:

Wir haben leider die unangenehme Pflicht, Sie auf die "Skylights" zum Spiel gegen die Zebras aufmerksam machen zu müssen

Das ist aber nett von arminia-bielefeld.de! Sie müssen uns darauf aufmerksam machen Sie machen uns und insbesondere diejenigen, die das Glück Pech hatten, am Montag verhindert gewesen zu sein, gerne darauf aufmerksam, daß man sich die Höhepunkte vom Montag, die "Skylights" zum Spiel gegen die Zebras, nochmal in einer Zusammenfassung anschauen kann:

[Screenshot von arminia-bielefeld.de]

Hätte man im Kleingedruckten des Vertrag mit Sky/DFL nicht ein paar Situationen definieren können, die einen von dieser unangenehmen Pflicht entbinden? Beispielsweise:

§3 Liegt ein Verein mit lediglich 3 Punkten nach 7 Spieltagen innerhalb der ersten 15 Minuten in einem Heimspiel mit 0:3 zurück und schafft er es nicht, das Spiel in den verbleibenden 75 Minuten zu drehen, so ist er von der Pflicht befreit, auf seiner Homepage auf die Skylights aufmerksam machen zu müssen.

Aus der Kategorie:

DSC Glasnost Perestroika

Respekt! Unser Lieblingsverein lässt seinen Worten von wegen Neuanfang mit mehr Offenheit und Transparenz nun offenbar auch Taten folgen und nutzt zu diesem Zwecke einen Dienst, den der eine oder die andere möglicherweise bereits kennt: Auf  formspring.me/DSCArminia

kann man Arminia fragen, was man schon immer wissen wollte - und hoffen, daß diese Fragen auch beantwortet werden.

Tja, und schüchtern wie ich bin, krieg ich wieder mal kein einziges Wort raus, wenn sich endlich mal die Gelegenheit ergibt...

Aus der Kategorie:

"Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat."

Der Himmel war blau über Bielefeld. Ich saß tiefenentspannt auf der Veranda und nippte an einem Glas Bowle, als das Telefon klingelte: "Ja Servus Santon, du madiger Typ!" Diese raue, durchzechte Stimme erkannte ich sofort. Es war ein Kollege aus dem hessischen Fürstentum Waldeck, den ich vor zig Jahren in der Berufsschule kennenlernte. Da es in und um Waldeck herum keinen ernst zunehmenden Fussballverein gab, begann er schon früh sich das "Servus" anzutrainieren, um eine irgendwie doch nie vorhandene Nähe zu den Bayern zu demonstrieren und seine Leidenschaft für den Rekordmeister damit irgendwie zu legitimieren.

"Seit dem euch die Lameys ausgehen, fangt ihr ja tatsächlich noch das Kicken an", dröhnte es aus dem Hörer. Diese Untertreibung sollte wohl an den vorausgegangenen Auswärtssieg in München erinnern, wo meine Arminia den FC Bayern regelrecht an die Wand spielte und der von den Medien zu einem epochalen Sieg auserkoren wurde. Die Vorherrschaft der Bayern schien zu wackeln.

"Ja, war ok. Aber "The Special One" hat die Jungs auch gut eingestellt.", entgegnete ich mit ebenso viel Understatement und einem Hauch von purem Stolz. "Hömma Junge", röhrte es weiter, "meinste Du kriegst den Arsch noch hoch, um für ´nen alten Freund ´ne Karte fürs Saisonfinale zu besorgen? Meinetwegen hau ich meine Gichthaken auch neben dir und deinen South Stand Boys in den Beton."

Was er in 3 Jahren Ostwestfalen nicht schaffte, schien er jetzt nachholen zu wollen. Erfolg zieht eben! Ich war zu relaxed, um ihn darüber in ein Verhör zu verwickeln, sagte ihm ich hätte noch eine Karte über und würde ihm diese in sein "geweihtes Land" schicken. Er erzählte mir noch er wäre vor Kurzem erst in Bielefeld gewesen und die Neuerungen rund um den DSC hätten ihn tief beeindruckt.

Und in der Tat: Auch ich hätte nicht gedacht, dass sich die Nutzung des Telekom-Gebäudes nach deren Auszug als Jugendinternat rentieren würde. Doch nun ersetzt ein A im blauen Lorbeerkranz das große T mit den paar Punkten und  es scheint wie der Schicksalsberg von Mordor der Konkurrenz im Norden wie im Süden das Fürchten zu lehren: Wir finden jedes Talent!

Ebenfalls angetan darf man von der Neugestaltung des Kesselbrinks zu einem Arminia-Themenpark sein, für den sich per Volksentscheid 90% der Bielefelder Bürger ausgesprochen hatten. Neben einem Arminia-Museum, Bolzplätzen und Torwandschiessen für die Kleinen, ergötzen sich fortan viele Touristen nicht zuletzt an einem Modell der Osttribüne, das als Mahnmal errichtet wurde. Auch eine Glasvitrine für Pokale ist schon eingerichtet; allein leer ist sie noch.

Aber was lange währt, wird endlich gut, da war ich mir sicher. Am nächsten Samstag werden wir gegen RB Leipzig die große Chance nutzen und die erste Meisterschaft an die Melanchthonstraße holen!

Mit dem Waldecker an meiner Seite. "Du, ich muss los!", begann ich ihn abzuwürgen, "wir sehen uns Samstag. Du wirst mich finden, ich schwenke die Gerry Weber-Fahne." Ich legte auf, lehnte mich zurück in den Gartenstuhl, nahm noch ein Schluck Bowle und bemerkte wie gut es mir tut sich keine Sorgen mehr um Arminia machen zu müssen.

Aus der Kategorie:

Sich jetzt einen Ruck geben und den Kopf sechs Spieltage lang für andere Dinge frei haben...

...bspw. für Weihnachtsgeschenke, die ja allmählich besorgt werden wollen. Wie das geht? Ganz einfach:

Wer möchte, kann sich ab diesem Mittwoch mit Tickets für die restlichen sechs Heimspiele der Hinrunde eindecken.

Denn dann beginnt der Vorverkauf für die Partien gegen den MSV Duisburg (Montag, 18.10.), gegen Union Berlin (Freitag, 29.10.), gegen den VfL Osnabrück (12. - 15.11.), gegen Fortuna Düsseldorf (26. - 29.11.), gegen Greuther Fürth (3. - 6.12.) und gegen Alemannia Aachen (17. - 20.12.). [arminia-bielefeld.de]

Wer da nicht zugreift ist selbst schuld! Er verpasst: Duisburg: Das Regime kehrt zurück! Berlin: Der FC Bayern der zweiten Liga! Osnabrück: Denen zeigen wir, wo der Hermann steht! (Nämlich *hüstel* bei Detmold). Düsseldorf: Erleben Sie Fortunas einzigen Sieg in der Hinrunde! äääh... die Landeshauptstädter, die letztes Jahr noch ganz gut waren... Fürth... uff... da waren Benno Möhlmann, Heiko Westermann und ein paar andere Ex-Arminen mal. Aachen... ähm, kommt im Lexikon noch vor Aal.

Bei dem Lebenshilfetipp oben allein soll's hier nicht bleiben: Sich nach dem Erwerb der sechs Tickets einen Ruck geben und Rückrundendauerkarten als Weihnachtsgeschenke kaufen, um den Kopf endlich für andere Dinge frei zu haben. Bspw. dafür, sich einen Ruck geben zu können, für den runden Geburtstag die Räumlichkeiten auf der Alm in der Schüco-Arena anzumieten. Dann hat man den Kopf endlich wieder für andere Dinge frei: Bspw. um Antworten auf all die Fragen zu haben, was man sich denn wünsche: Alles aus dem Fanartikel-Katalog. Und dann hat man den Kopf frei, um sich endlich wieder richtig auf das Geschehen unten auf'm Platz konzentrieren zu können. Denn wozu soll man sonst die sechs Tickets kaufen?

Nachtrag: Vielleicht sollte Arminia das Angebot als Sex-Tickets vermarkten. Oder als "Der 6er": Busfahren kann man mit den Dingern vor und nach An/Abpfiff ja. Wenn man nicht zum Spiel will, kommt man mit ihnen per ÖPNV in die Stadt zum Weihnachtsgeschenke kaufen.
Aus der Kategorie:

Wer den Imageschaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen

Arminia bemüht sich um Schadensbegrenzung: Der Verein arbeite mit der Staatsanwaltschaft zusammen und die Ermittlungen richteten sich nicht gegen gegenwärtig aktive Mitglieder der Geschäfts- oder Vereinsführung.

Daß so viele Schlagzeilen, die am Samstag eingelaufen sind (davon daß sich die Ermittlungen nicht gegen aktuelle Arminiavorstände richten, habe ich erst gestern gehört), jedoch nicht völlig wirkunglos bleiben, das schwant nun auch unserem Ersten Alles:

Präsident fürchtet Image-Schaden [nw-news.de]

Doch ich darf Herrn Brinkmann beruhigen: Wäre Arminia unschuldig wie Rüdiger Lamm ein Lamm mit einer blütenweißen Weste, hätte Arminia also ein Image, das durch solche Vorgänge noch großen Schaden nehmen könnte, dann ja dann wären die Befürchtungen möglicherweise berechtigt. Nein: Eine Zeit lang keine Schlagzeilen wie die vom Wochenende, dann könnte das Image, das Arminia hat, ernsthaft Schaden nehmen. Formulieren wir es also etwas freudlicher: Arminia gestaltet sein Image aktiv mit. Und außerdem gilt die alte RTL-Erfolgsformel: Die Leute da draußen, denen es ohnehin schon schlecht genug geht, brauchen doch immer irgendwen, auf den auch sie noch herabschauen und über den sie lästern und spotten können...

..doch halt: Was verrenke ich mich hier formulierungstechnisch so, allein um zu sagen, daß eigentlich alles gar nicht sooooo schlimm ist? Das bringt Herr Brinkmann ein paar Zeilen später doch selbst viel einfacher zum Ausdruck:

Er könne zurzeit nicht erkennen, wem Schaden entstanden sei, denn das Stadion sei nicht überteuert gebaut worden, wenn auch teurer als geplant. [nw-news.de]

That's it: Ich weiß auch nicht, wonach die Staatsanwaltschaft bloß sucht - nach dem bisken Image-Schaden? Wie soll man da vernüftig mit ihr zusammenarbeiten?

PS: Vom Bochumspiel hab ich übrigens nix mitbekommen. Zum Glück.
Aus der Kategorie:

Mit einem Bein im Knast

Meine beiden letzten Beiträge seien in diesem hier nochmal zusammengefasst: Uns bleibt in diesem Jahr aber auch gar nix erspart und Sag mir wo du stehst? Antwort auf die letzte Frage: Mit einem Bein im Knast...

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld ermittelt beim Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld wegen des Verdachts der Untreue. Beamte durchsuchten am Freitag die Geschäftsräume (...) Der Verein habe (...) mit den Ermittlern kooperiert.

(...) aufgrund der anonymen Anzeige (...) habe die Staatsanwaltschaft (...) gezielt die Unterlagen zum Thema Stadionbau von der Geschäftsstelle mitgenommen. [westfalen-blatt.de]

Ich empfehle, den kompletten Westfalen-Blatt-Artikel zu lesen, das Zitat lässt einiges unerwähnt: Namen und Stichworte wie Schatzmeister(!) Kentsch, Schwick, mehrere Beschuldigte, ihrer Verantwortung nicht in ausreichendem Maße nachgekommen, keine gründliche Planung und Durchführung des Stadionumbaus, Jahreshauptversammlung, kritische Worte Friedrich Straetmanns seien hier mal so in die Tiefe des Raums geworfen.

Sind wir Vereinsmitglieder unserer Verantwortung eigentlich ebenfalls nicht in ausreichendem Maße nachgekommen und werden mit der Linie 123 hinter schwedische Gardinen an den Südring gebracht? Drei Jahre nur Köttbullar und Hotdogs statt Bratwurst und Pommes?

Aus der Kategorie:

♫ Sag mir wo du stehst ♪

Nette Sache, die man ja nun bringen kann, da Krombacher nicht mehr Hauptsponsor, sondern lediglich "Bierpartner" ist:

Arminia Bielefeld und weitere Initiatoren starten eine Kampagne gegen Alkoholmissbrauch und Vandalismus im Fußball-Kontext. [arminia-bielefeld.de]

Allerdings ist mir nicht ganz klar, warum

Unter dem Motto „Wo stehst du?" starten Arminias Fan AG und der Sozial- und Kriminalpräventive Rat der Stadt Bielefeld (SKPR) dieser Tage eine Plakat- und Öffentlichkeitskampagne, die an verschiedenen Stellen das Stadtbild prägen wird. [arminia-bielefeld.de]

Aaaaah, hier die Erklärung

Arminia und die Initiatoren möchten hier ein klares Zeichen setzen, sich positionieren und den Blick auf die Inhalte der Kampagne lenken. Diese soll mit dafür sorgen, dass sich jeder Einzelne mehr in die Verantwortung nimmt. Für sich, aber auch für sein Umfeld. Jeder soll für sich eine Antwort finden auf die Frage: Wo stehst du? [arminia-bielefeld.de]

Ich stehe im Block 2 - und damit unter Vandalismus- und Alloholmissbrauch-Generalverdacht?

Es soll ja auch Zeitgenossen geben, die diese Frage mal mit "Ich stehe mit meinem Wagen am Straßenrand und weiß gar nicht, wie ich hierhin gekommen bin." beantwortet haben...

Wie auch immer: Wollen wir das Motto noch mit einer Melodei verbinden: Wo gesungen wird, da lass dich nieder. Denn besoffene und vandalierende Arminen kennen keine Lieder...


Bei dieser etwas originaleren Version auf Youtube (die sich hier irgendwie nicht einbinden lässt), die Arminia bei der Mottowahl wahrscheinlich maßgeblich geleitet hat (unser Präsi fühlte sich sicherlich an alte Juso-Tage erinnert), kann man den Text etwas besser verstehen ;)

PS: Übrigens, immer wenn ich 11 Krombacher genüsslich zum Preis von zehn getrunken habe, stehe ich nirgendwo mehr, sondern liege friedlich schlummernd, nicht vandalierend auf dem harten Beton der Südtribüne. Und die Bremer könnten sich der Aktion ruhig mal anschließen

PPS: Hab grad in der Halbvier gelesen, daß es auch ne Webseite dazu gibt, nämlich www.wostehstdu.de. Im nächsten Halbjahr, wenn die Bielefelder gelernt haben, trocken und friedlich zu bleiben, gehts mit den Lektionen Homophobie sowie Rassismus weiter.

Aus der Kategorie:

Uns bleibt in diesem Jahr aber auch gar nix erspart

Ichbinsokluk kommentiert*

Offtopic:
http://www.tagesschau.de/inland/faktfussball100.html

Unsere U19 ist in alle 4 manipulierten Spiele (der U19) involviert...

Jörg, was ist/war das los?!

...womit sich die Sache aus'm Mai fortzusetzen scheint. Oder geht zur Abwechslung auch mal irgendein Kelch an uns vorüber, bspw indem sich der Verdacht bei diesen (von insgesamt über 40) verdächtigen Spielen

U 19
FC Schalke 04 – Arminia Bielefeld 1:2 am 8.11. 2009
Arminia Bielefeld – Victoria Köln 4:2 am 15.11. 2009
VfL Bochum – Arminia Bielefeld 4:0 am 31.10. 2009
1. FC Köln – Arminia Bielefeld 3:2

am 5.12. 2009

Freundschaftsspiele
VfL Osnabrück – Hertha BSC 0:1 am 17.1. 2009
SSV Ulm – Fenerbahce Istanbul 0:5 am 14.7. 2009
SpVgg Unterhaching – SSV Ulm 7:0 am 2.1. 2009
Gütersloh 2000 – Arminia Bielefeld 0:4 am 5. 8. 2009

nicht erhärtet oder ausgerechnet unsere jeweiligen Gegner manipulierten...?

* danke für den Hinweis!
Aus der Kategorie:


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld