Google+

Stadionhits

Das Ende naht!

Ja welch ein Glück, dass Oberhausen nur drei Mal gewollt hat diesen Abend!

Mehrfache Einschüsse waren definitiv möglich! Der Ewald-Effekt und all die schöne Euphorie sind verpufft. Man ist erschrocken über diese Leistung.

Auf der Hinfahrt waren wir Arminen noch elektrisiert vom Osnabrück-Drama. Selbst eine "interne" Durchsage der Bundespolizei, die besagte, dass "Carina" heute Geburtstag hätte und man ihr doch gratulieren solle, wurde mit einem ironischen "Das ist der Code!!!Bombenalarm, Wir kommen nicht an!" gekontert.

Nach zwei Minuten Spielzeit war die gute Laune verflogen. Und was sich zu Beginn abzeichnete, sollte sich im weiteren Verlauf fortsetzen. Es war eine Nicht-Leistung wie unter Christian Ziege.

Entsprechend tief deprimiert darf man in die Zukunft blicken.

Heute fehlen mir wirklich alle Antworten auf dieses Spiel. Wir sollten Klinken putzen gehen und alle ostwestfälischen Firmen bitten doch in die Schlaudraffs, Hankes, Bastürks, Brugginks und Wichniareks all die anderen vielversprechenden Spieler zu investieren.

 

Großen Dank an die Deutsche Bahn, dass sie trotz verdutzter Gesichter den ICE Richtung Bielefeld ab Dortmund auch für das gemeine Fußvolk frei gegeben hat.
Aus der Kategorie:

"Herr Kentsch wird keinen Cent vom DSC Arminia bekommen, es gibt für ihn nichts zu erben."

Abgesehen davon, dass es für niemanden beim DSC in absehbarer Zeit etwas zu erben gibt wegen ist nicht, hat diese Aussage von "Liga-Staranwalt" und "Lizenzretter" Christoph Schickhardt (gefunden im Westfalenblatt) eine anheitzende Wirkung wie "Mütz" sie vielleicht nicht besser hinbekommen würde.

Klar: Recht ist Recht und wenn er einen Anspruch auf seine 15.000€ und paar Krümel zugesprochen bekommt, so muss man es wohl oder übel akzeptieren. Ein fader Beigeschmack bleibt in jedem Fall. Menschliche Größe ist etwas anderes. Meinen ehemaligen Arbeitgeber, dem ich sehenden Auges maßloses Risiko aufgebürdet habe und für deren Konkurrenten ich zeitgleich arbeite auf die Gehaltsdifferenz zu verklagen, da gehört schon etwas dazu.

Das Ergebnis im Prozess unseres "Du weißt schon wer" gegen den DSC Arminia ist erst im November zu erwarten. Damit entgeht "Du weißt schon wer" zumindest, dass den Arminen-Fans vor dem Montag-Spiel zusätzlichen Wind in die Segel geblasen wird.

Mit Schmähgesang und unfreundlichen Plakatierungen hat er dennoch zu rechnen.

Aber wird er überhaupt anwesend sein? Wird Stadionsprecher Lothar auch am Montag wie üblich alle Verantwortlichen des Gegners begrüßen? Oder wurde "Du weißt schon wer" bereits ein Stadionverbot für die Alm SchücoArena auferlegt?

Ich glaube kaum, dass wir es vor Montag wissen werden.

Deshalb Leute, wenn euch eure Blinddarmnarben jucken oder die Eheringe am Finger anfangen zu glühen, dann wisst ihr: Sie dürften nah sein, die Mächte der Finsternis...

Aus der Kategorie:

♫ Wir sind nur ein Borderline-Verein ♪

...unterstellt Michael Meier...

"Ein Borderline-Verein wie Arminia Bielefeld muss damit rechnen, dass man nicht immer in der ersten Liga spielen wird", so der Manager des 1. FC Köln. "Was hier in Bielefeld passiert ist, kann doch keiner nachvollziehen." [nw-news.de]

 

...der frühere Manager von Borussia Dortmund in einer Diskussion zum Thema "Über Fußball, Macht und Retortenvereine".

 

Borderline ist mir - abgesehen von der plumpen Übersetzung - ja als Krankheitsbild (Persönlichkeitsstörung) bekannt. Weil ich diesen Vergleich aber nicht richtig verstehe (oder vielleicht auch: nicht verstehen will), hab ich bei Wikipedia mal nach anderen Bedeutungen geguckt:

 

Der Begriff Borderline (englisch für „Grenzlinie“) bezeichnet:

Sind wir etwa ein Tumor- oder Porno-Verein? Oder sollte Wikipedia uns die Bedeutung

  • Borderline-Verein: Verein, der sich ständig an der Grenze zwischen erster und zweiter Liga bewegt (siehe Fahrstuhlmannschaft)

vorenthalten?

Aus der Kategorie:

Noch einmal die Anfeuerung der Fans, noch einmal ein Anruf von Weber, Gauselmann nimmt an und das Geld ist da! Das Geld ist da! Das Geld ist! Da durch Gauselmann in der Nachspielzeit!

Eigentlich könnte man's, weil's so schön ist, ja sowieso jeden Tag mindestens einmal hören, aber heute ergibt es zusätzlich Sinn, wenn man "Eigler" durch "Weber", "Leonidas" durch "Gauselmann" und "Der Ball ist drin" durch "Das Geld ist da" ersetzt:


Man lästert ja hier oft und häufig zurecht über die da oben, aber – bei aller erzwungenen Zurückhaltung, bevor die DFL nicht endgültig die Lizenz zurückgeschickt hat und selbstverständlich ohne auch nur ansatzweise zu wissen (vielleicht auch ohne es genau wissen zu wollen), was da hinter den Kulissen wirklich abgeht und in der Grundannahme, die machen sowas wahrscheinlich nicht nur getrieben von rein altruistischer Heimatliebe – habe ich heute einfach mal das Bedürfnis, den offenbar Beteiligten (Brinkmann, Weber, Gauselmann, Oetker, Schüco, Leopoldseder, Anders und wahrscheinlich noch vielen, deren Namen nicht in den Berichten auftauchen) Danke! zu sagen.

Aus der Kategorie:

"Der richtige Ansatz lautet: Nicht mehr ausgeben als man hat."

DFL-Chef Christian Seifert gibt im Kicker wertvolle Hinweise zur Vermeidung dieses Sommertheaters.

Der Spielplan für die nächste Sommerpause steht übrigens auch schon fest:

"Eine Verschärfung des Lizenzierungsverfahrens ist in der Diskussion. [....] Viele Klubs planen bisher mit einer schwarzen Null. Wenn dann etwas Unvorhergesehenes passiert, etwa eine Trainerentlassung oder die Verpflichtung neuer Spieler, endet das Geschäftsjahr fast automatisch mit einem Verlust. [...] Wenn wir die Lizenzierung strengeren Regeln unterwerfen, geben wir den Klubs auch bessere Argumentationen gegenüber Fans und Sponsoren und deren großen, oft emotional geprägten, Erwartungshaltungen und Forderungen."

Aus der Kategorie:

Was hat Lena bloß, was Arminia nicht hat...?

Wahrscheinlich bald ein paar Milliönchen auf der Habenseite ihres Kontos. Könnte man die nicht mal fragen, ob... Ach, wie sehr man doch von Woche zu Woche mehr verdirbt!

Nachtrag
Wir könnten Buttermaker nächstes Jahr ins Rennen schicken. Da rechne ich mir gute Chancen aus, die Veranstaltung findet ja in Deutschland statt. Bei dem wäre die Hemmschwelle, ihn um Geld für Arminia zu bitten, nicht ganz so groß.


Oder die Herren von ZZZ Hacker

Aus der Kategorie:

"Wo gesungen wird, da lass Dich nieder, denn böse Menschen kennen keine Lieder."

PANIK! schieben sollen andere - hier bei blog5 hingegen weiß man ja nur zu gern ein Lied davon zu singen, sich die Sorgenfalten ob Arminias drohendem Niedergang in Liga Nummer... lassen wir das - sich die Sorgenfalten also gewohnheitsmäßig wegzutrinken mit einem lustigen Gassenhauer auf den Lippen obendrein, dazu die Arme schmusig um die Schultern des schwarzweißblauen Nachbarn, gemeinsam schunkelnd zum Takt der eintröpfelnden Horrormeldungen.

Beim Facebook-Spielzeug (auf dem sich ja auch blog5 sporadisch tummelt) ergab sich so zwischen dem Bielefelderanglodeutschen Tausendsassa-Autor, Poetry-Slam-Ikone und (mit seinem Werk "Das Leben ist keine Waldorfschule") "Kuriosester Buchtitel 2009"-Gewinner Mischa-Sarim Vérollet und mir eine kleine wehmütige musikalische Arminia-Hommage in Anlehnung an Bloc Party ihr seinen Smash-Hit "I still remember".

Demnach trug sich in Anlehnung an den Original-Songtext also folgender schüchterne Dialog zu ("Mischa and Sascha still remember"):

Mischa-Sarim Vérollet Mischa-Sarim Vérollet: I should've kissed you by the water.

Sascha Hagemann Sascha Hagemann: You should have asked me for it.


Mischa-Sarim Vérollet: I would've been brave.

Sascha Hagemann: How could I say no?

Mischa-Sarim Vérollet: And our love could have soared.

Sascha Hagemann: We should have run, I would go with you anywhere.

Mischa-Sarim Vérollet: Denkst du auch grad an Arminia?

Sascha Hagemann: Arminia, there was only you.

Mischa-Sarim Vérollet: We wrote our names on verzweifelte Unterschriftenaktion.

Sascha Hagemann: I'd have gone wherever you wanted except for NRW-Liga.

Mischa-Sarim Vérollet: We left our trikots by the Lutter.

Sascha Hagemann: Now every verkaufte und zurückgeleaste park bench screams your name.

Sascha Hagemann: So monochrome and so mausgrau. - Denke, damit ham wir alles, oder?

Mischa-Sarim Vérollet: Lieblings-Thread aller Zeiten. ♥


Aus der Kategorie:

"Wir steigen auf, wir steigen ab - dazwischen wird die Kohle knapp."

Cottbus - Arminia 4:1 im Pappelkrug

modifizierte Fussball-Philosoph und Arminia-Fan César Luis Menotti Sascha Hagemann aus aktuellem Anlass den alten VfL Bochum-Gassenhauer ("Wir steigen auf, wir steigen ab und zwischendurch UEFA-CUP"), musste sich während des 1:4 in Cottbus mit Kai ("Mal verliert man, mal gewinnen die andern") und Falk ("Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß") aber schnell auch eingestehen, dass dies heut wohl sein einziger konstruktiver Beitrag zu Arminias Lage der Nation bleiben wird.

PS.

Nils ("Erst hatten wir kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu") reagierte auf die Meldung, ein Schambein-Ödem habe Thorben Marx's Einsatz für Gladbach gegen Hoffenheim verhindert, durchaus nachvollziehbar:

"Ich weiß ja nicht, was ein "Schambein-Ödem" ist, aber ich will keins."

Dem bleibt nur hinzuzufügen: Man möchte auch nicht in Cottbus nach zwei vergebenen Hundertachtundzwanzigprozentigen skurril mit 0:1 in Rückstand geraten, direkt wieder ausgleichen, um sich dann noch vor der Pause erneut ein hochgradig albernes zweites Ei ins Nest zu legen.

Aus der Kategorie:

Schilddrüsenunterfunktion

"Was ist denn bloß mit unserer Arminia los?" Wie den meisten Fußballfreunden der Region lässt mir diese Frage keine Ruhe. Ließ muss ich mittlerweile sagen. Denn gestern begab ich mich zu meinem Hausarzt und erzählte ihm von einer guten Freundin und ihren Beschwerden. Nach zwei Minuten des Symptome-Runterratterns unterbrach mich der Herr Doktor mit seiner Diagnose: "Schilddrüsenunterfunktion".

Und wenn wir schon dabei sind, dann bitte ich die nachfolgenden Sendungen um Entschuldigung, daß wir hier etwas überziehen. Man ersetze bitte im Refrain des folgenden Songs "Dörte" durch "Arminia" (und nehme diese Ersetzung ganz nach Belieben auch an der ein oder anderen anderen Stelle vor):

Aus der Kategorie:


Artikel-RSS RSS-Symbol       Kommentare-RSS RSS-Symbol

blog5 ist eine super Sache dank der großartigen OpenSource Community-, Blog- & Foren-Software Drupal
und dank der wunderbaren Drupal-Dienstleister vom
Digitalkombinat aus Bielefeld


Digitalkombinat GbR - Medieninformatik & Gestaltung aus Bielefeld